Advertisement

Wettbewerbsanalyse für Ingenieure

  • Ekbert Hering

Part of the essentials book series (ESSENT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Ekbert Hering
    Pages 1-1
  3. Ekbert Hering
    Pages 3-3
  4. Ekbert Hering
    Pages 5-7
  5. Ekbert Hering
    Pages 9-10
  6. Ekbert Hering
    Pages 11-12
  7. Ekbert Hering
    Pages 21-30
  8. Back Matter
    Pages 33-33

About this book

Introduction

Eine Wettbewerbsanalyse untersucht systematisch die Stärken und die Schwächen des eigenen Unternehmens in Bezug auf die maßgeblichen Wettbewerber. Ist die eigene Position relativ zu den Wettbewerbern bekannt, so kann durch bestimmte Maßnahmen eine Stärkung der relativen Wettbewerbsfähigkeit erreicht werden. Ausgehend vom Porter´schen Ansatz der wirkenden Wettbewerbskräfte im Markt werden die Chancen und Gefahren sowie die Stärken und Schwächen des betrachteten Unternehmens relativ zu den Wettbewerbern bestimmt. Mit Hilfe von strategischen Karten und die Visualisierung mit Hilfe von Gefahrenkreise der fünf Wettbewerbskräfte sowie der Portfolio-Technik kann die Bedrohungsgefahr unmittelbar erkannt werden. Dadurch können gezielt Maßnahmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Produkten und Dienstleistungen von Unternehmen eingeleitet werden. Diese erhöhen den Erfolg (d. h. Umsatz und Ertrag) des Unternehmens.

 

Der Inhalt

  • Wettbewerbskräfte
  • Bestehende und potenzielle Wettbewerber
  • Strategische Karte
  • Gefahren durch die Wettbewerbskräfte
  • Gefahren des Eintritts potenzieller Wettbewerber 
  • Bewertung relativ zur Konkurrenz (Stärke-Schwäche-Analyse) 
  • Wettbewerbsorientierte Portfolios
  • Erfolgreiche Strategie-Optionen im Wettbewerb 

Die Zielgruppen

  • Ingenieur- und MBA-Studierende, die Führung und Management erlernen möchten
  • Ingenieure mit Führungsverantwortung in Unternehmen

Der Autor:

Prof. Dr. mult. Dr. h.c. Ekbert Hering war bis 2007 Rektor an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Aalen.

Keywords

Portfolio-Technik Stärke-Schwäche-Analyse Wettbewerbskräfte relativer Wettbewerbsvorteil strategische Karte

Authors and affiliations

  • Ekbert Hering
    • 1
  1. 1.Hochschule für angewandte Wissenschaften AalenAalenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering