Advertisement

Unternehmensreputation und Medien

Eine neo-institutionalistische Analyse am Beispiel von M&A

  • Sebastian Rauber

Part of the Schriften zur Unternehmensentwicklung book series (SUE)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Sebastian Rauber
    Pages 1-13
  3. Back Matter
    Pages 181-232

About this book

Introduction

Die erfolgskritische Bedeutung von Unternehmensreputation wurde in einer Vielzahl von Studien belegt, jedoch gerät der vergleichsweise statische Konzeptualisierungsansatz in den Fokus der Kritik. Sebastian Rauber offeriert ein theoretisch fundiertes Verständnis von Reputationsdynamik. Mit Hilfe des Bezugsrahmens des Neo-Institutionalismus entwickelt er einen theoretischen Erklärungsansatz. Hierbei wird anschaulich die zunehmende Medialisierung des Unternehmenskontextes aufgezeigt. In einer empirischen Untersuchung fokussiert der Autor den Untersuchungskontext auf die Unternehmenshandlung M&A. Er identifiziert die zentralen Akteure, Frames und Wertungen innerhalb der fokalen Wirtschaftsberichterstattung und leitet daraus deren Implikationen für die Reputation der beteiligten Unternehmen ab und betrachtet die Rolle von Medien kritisch.

 

Der Inhalt

-Darlegung des Reputationskonstrukts aus neo-institutionalistischer Perspektive

-Entwicklung eines dynamischen Reputationsverständnisses

-Rolle der Medien innerhalb der Reputationskonstitution

-M&A in der Wirtschaftsberichterstattung

 

Die Zielgruppen

·Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Unternehmensführung, Marketing und Kommunikationswissenschaften

·Fach- und Führungskräfte im Bereich der Unternehmenskommunikation

 

Der Autor

Dr. Sebastian Rauber promovierte bei Prof. Dr. Max J. Ringlstetter am Lehrstuhl für ABWL, Organisation und Personal der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Keywords

 M&A  Medien  Neo-Institutionalismus  Reputation

Authors and affiliations

  • Sebastian Rauber
    • 1
  1. 1.IngolstadtDeutschland

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods