Die Public Relations von Mega-Events

Die Fußball-WM 2010 und die Hadsch 2009 und 2010 im Vergleich

  • Chaban Salih

Part of the Organisationskommunikation book series (ORGKOM)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-16
  2. Chaban Salih
    Pages 17-33
  3. Chaban Salih
    Pages 141-172
  4. Chaban Salih
    Pages 173-318
  5. Chaban Salih
    Pages 319-397
  6. Back Matter
    Pages 399-429

About this book

Introduction

Die Bedeutung von Mega-Events wie Fußball-Weltmeisterschaften, EXPOs, Weltjugendtage, Olympische Spiele oder auch Pilgerfahrten nach Mekka (Hadsch) hat in den vergangenen Jahrzehnten stetig zugenommen. Zum Erfolg bzw. Misserfolg solcher Mega-Events leisten Public Relations (PR) einen erheblichen Beitrag. Auf der Grundlage der empirischen Ergebnisse zur PR der Fußball-WM 2010 in Südafrika und der Hadsch (Pilgerfahrt) in Saudi-Arabien sowie theoretischen Auseinandersetzungen arbeitet Chaban Salih die typischen Merkmale der PR von Mega-Events heraus. Dabei zeigt sich, dass sich deren spezifische Planung, Organisation und Umsetzung von der PR staatlicher Institutionen, Unternehmen und Non-Profit-Organisationen unterscheidet. Gleichzeitig werden Unterschiede in der PR der Hadsch und der Fußball-WM aufgezeigt.

Der Inhalt

  • Die Public Relations der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika
  • Die Public Relations der Hadsch-Veranstaltungen 2009 und 2010
  • Gemeinsame Merkmale der PR von Mega-Events
  • Implikationen für die PR-Praxis von Mega-Events

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Kommunikationswissenschaften, Sportwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften
  • ExpertInnen und MitarbeiterInnen der Public Relations, des (Groß-)Veranstaltungsmanagements sowie des Kommunikationsmanagements

Der Autor

Chaban Salih führt verschiedene Forschungs- und Evaluierungsprojekte im Rahmen von Mega-Events durch.

Keywords

Fußball-WM 2010 Großveranstaltungen Hadsch Mega-Events Public Relations

Authors and affiliations

  • Chaban Salih
    • 1
  1. 1.HeilbronnDeutschland

Bibliographic information

Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma