Advertisement

Soziale Nachhaltigkeit bei der Lieferantenauswahl

Eine conjoint- und kausalanalytische ökonomische Untersuchung

  • Benedikt Schmidt

About this book

Introduction

In Unternehmen wird der Erreichung von Zielen einer nachhaltigen Entwicklung eine große Bedeutung beigemessen, um Wirtschaft, Gesellschaft und natürliche Umwelt in einem dauerhaften Miteinander in Einklang zu bringen. Mit Nachhaltigkeit einhergehende soziale (sowie ökologische) Ziele können jedoch nicht an die Stelle des unternehmerischen Formalziels Gewinnerzielung treten. Benedikt Schmidt skizziert einen ökonomischen Handlungsrahmen, der konsequent aus dem System Marktwirtschaft abgeleitet ist. Auf Basis der Prämisse, dass es sich bei unternehmerischer Nachhaltigkeit um einen Business Case handelt, wird analysiert, wie sich die Bedeutung von Kriterien der sozialen Nachhaltigkeit bei der Lieferantenauswahl ökonomisch erklären lässt. Der Autor beantwortet, ob, warum und wann Kriterien der sozialen Nachhaltigkeit bei der Lieferantenauswahl berücksichtigt werden sollen. Dies erfolgt anhand von theoretisch konzeptionellen Überlegungen ebenso wie anhand von eigens erhobenen empirischen Daten.

 

Der Inhalt

 

n    Spannungsfeld zwischen einzelökonomischen und gesamtgesellschaftlichen Zielen

n    Unternehmerische Nachhaltigkeit als Business Case

n    Kriterien der sozialen Nachhaltigkeit bei der Lieferantenauswahl

n    Gründe für die Berücksichtigung von sozialer Nachhaltigkeit in Unternehmen

  

 

Die Zielgruppen

·         Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre

·         Führungskräfte aus den Bereichen Nachhaltigkeitsmanagement und Einkauf

 

Der Autor

Dr. Benedikt Schmidt promovierte am betriebswirtschaftlichen Institut der Universität Stuttgart.

Keywords

Business Case Conjoint Analyse Kausalanalyse Lieferantenauswahl Nachhaltigkeit

Authors and affiliations

  • Benedikt Schmidt
    • 1
  1. 1.Universität StuttgartStuttgartDeutschland

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods