Advertisement

Fremdkontrolle

Ängste - Mythen - Praktiken

  • Michael Schetsche
  • Renate-Berenike Schmidt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Michael Schetsche, Renate-Berenike Schmidt
    Pages 7-28
  3. Teil I Historische Diskurse und Praktiken

    1. Front Matter
      Pages 29-29
  4. Teil II Fiktionalisierungen

    1. Front Matter
      Pages 75-75
    2. Martin Engelbrecht
      Pages 77-90
    3. Christian Vähling
      Pages 109-124
  5. Teil III Psycho-Logik

    1. Front Matter
      Pages 125-125
    2. Thomas Fuchs
      Pages 127-143
    3. Thomas Bock, Gwen Schulz
      Pages 159-175
  6. Teil IV Kulturelle Gegenhorizonte

    1. Front Matter
      Pages 177-177
    2. Bettina E. Schmidt
      Pages 195-209
  7. Teil V Im Bann der Technik?

    1. Front Matter
      Pages 211-211
    2. Andreas Anton, Sascha Zorn
      Pages 247-263
    3. Stephan Schleim
      Pages 265-280
  8. Back Matter
    Pages 281-284

About this book

Introduction

Im Zentrum des Menschenbildes westlicher Gesellschaften steht die Idee des selbstbestimmt entscheidenden und handelnden Individuums. Entsprechend ist die Vorstellung eines Menschen ohne freien Willen Teil eines anthropologischen, aber auch moralischen und politischen Gegenhorizontes. Wie sehr die Vorstellung einer Bewusstseinskontrolle von Außen uns in den Bann zieht (den der Furcht wie den der Faszination), zeigen Romane und Filme ebenso wie wissenschaftliche und philosophische Debatten. Manche Vorstellungen entspringen eher irrationalen Ängsten, andere entstammen einer schwer zu erhellenden Zwischenwelt, in der sich reale wissenschaftliche Experimente mit Verschwörungstheorien und modernen Mythen mischen.

 

 

Der Inhalt

  • Bewusstseinskontrolle in Geschichte, Gegenwart und Zukunft
  • Wissenschaftliche Experimente
  • Mediale Beeinflussung und ihre Folgen
  • Darstellungen in der Popularkultur
  • Anthropologische Grundfragen

 

Die Zielgruppen

  • Kultur- und SozialwissenschaftlerInnen
  • PsychologInnen und PsychiaterInnen
  • JournalistInnen
  • Alle politisch und philosophisch interessierte Menschen

 

Die Herausgeber

Michael Schetsche, Dr. rer. pol., ist Forschungskoordinator am IGPP Freiburg und lehrt als apl. Professor am Institut für Soziologie der Albert-Ludwigs-Universität.

 

Renate-Berenike Schmidt, PD Dr. phil., arbeitet in der Gym

nasiallehrerausbildung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg sowie als Wissenschaftsautorin.

Keywords

Fremdbestimmung Kontrollgesellschaft Kontrollverlust Psychosoziale Dynamik Selbstbestimmung

Editors and affiliations

  • Michael Schetsche
    • 1
  • Renate-Berenike Schmidt
    • 2
  1. 1.IGPP FreiburgFreiburgGermany
  2. 2.Universität FreiburgFreiburgGermany

Bibliographic information