Vorberufliche Bildung in Indien

Eine Analyse ihrer curricularen Ausgestaltung

  • Balasundaram Krisanthan

Part of the VS College book series

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Balasundaram Krisanthan
    Pages 15-18
  3. Balasundaram Krisanthan
    Pages 19-27
  4. Balasundaram Krisanthan
    Pages 29-46
  5. Balasundaram Krisanthan
    Pages 47-60
  6. Balasundaram Krisanthan
    Pages 61-62
  7. Back Matter
    Pages 63-103

About this book

Introduction

Das Konstrukt der vorberuflichen Bildung charakterisiert die Gesamtheit der schulischen Maßnahmen, die von offizieller Seite in der Sekundarschule (Lower Secondary), mit der Intention den Übergang auf den Arbeitsmarkt zu erleichtern, durchgeführt werden. Sie zielt darauf ab, Jugendliche auf die Arbeitswelt oder auf weitere berufliche Bildungswege vorzubereiten. Balasundaram Krisanthan untersucht die vorberufliche Bildung in den Jahrgangsstufen 9 und 10 des indischen Schulsystems. Dazu analysiert und vergleicht er neben den nationalen Rahmenrichtlinien auch die entsprechenden Curricula der zwei größten Schulbeiräte. Ziel seiner Analyse ist es, Aussagen über die curriculare Ausgestaltung in Bezug auf die Wissens-, Persönlichkeits- und Situationsorientierung der vorberuflichen Bildung in Indien treffen zu können.

 

Der Inhalt

·        Institutionalisierte Bildung in Indien

·        Vorberufliche Bildung

·        Methodik der Curriculumanalyse

 

 

Die Zielgruppen

·        Dozierende und Studierende der (international vergleichenden) Erziehungswissenschaften, Didaktik, Sozialwissenschaften und Wirtschaftspädagogik

 

Der Autor

Balasundaram Krisanthan ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Didaktik der Sozialwissenschaften des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe Universität Frankfurt.

Keywords

Curriculumanalyse Indien Vorberufliche Bildung

Authors and affiliations

  • Balasundaram Krisanthan
    • 1
  1. 1.Goethe-Universität FrankfurtFrankfurt am MainGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma