Advertisement

Hochschulpolitische Reformen im Zuge des Bologna-Prozesses

Eine vergleichende Analyse von Konvergenzdynamiken im OECD-Raum

  • Christoph Knill
  • Eva Maria Vögtle
  • Michael Dobbins

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Christoph Knill, Eva Maria Vögtle, Michael Dobbin
    Pages 9-11
  3. Christoph Knill, Eva Maria Vögtle, Michael Dobbin
    Pages 13-22
  4. Christoph Knill, Eva Maria Vögtle, Michael Dobbin
    Pages 23-34
  5. Christoph Knill, Eva Maria Vögtle, Michael Dobbin
    Pages 35-48
  6. Christoph Knill, Eva Maria Vögtle, Michael Dobbin
    Pages 49-61
  7. Christoph Knill, Eva Maria Vögtle, Michael Dobbin
    Pages 63-79
  8. Christoph Knill, Eva Maria Vögtle, Michael Dobbin
    Pages 81-112
  9. Christoph Knill, Eva Maria Vögtle, Michael Dobbin
    Pages 113-117
  10. Back Matter
    Pages 10-10

About this book

Introduction

Das zentrale Erkenntnisinteresse des Buches liegt auf der Analyse nationaler Auswirkungen des Bologna-Prozesses und der damit einhergehenden „weichen“ Formen transnationalen Regierens. Es wird angenommen, dass transnationale Kommunikation im Rahmen des Bologna-Prozesses zu länderübergreifender Politikkonvergenz führt. Ausgangspunkt ist die Untersuchung nationaler Bedingungen (z.B. sozioökonomischer Problemdruck, kulturelle und institutionelle Ähnlichkeit der Länder untereinander), welche die Wirkung des Kausalmechanismus transnationale Kommunikation konditionieren. Am Beispiel der Konvergenz im Bereich der Studienstrukturen und der Qualitätssicherung wird analysiert, welche internationalen und nationalen Erklärungsfaktoren das Ausmaß der Konvergenz nationaler hochschulpolitischer Arrangements bedingen.

 

Der Inhalt

Hochschulpolitik als Europäisierungsphänomen ∙ Konzepte der Politikkonvergenz∙ Transnationale Kommunikation als Kausalmechanismus internationaler Politikkonvergenz ∙ Intervenierende Variablen: Hypothesen ∙ Kausalanalyse

 

Die Zielgruppen

Dozierende und Studierende der Politikwissenschaft, Erziehungswissenschaft und Soziologie; PratikerInnen in den Bereichen Hochschulforschung und Politikberatung.

 

Die Autoren

Dr. Christoph Knill ist Professor für Politik- und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz.

Eva Maria Vögtle ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Policy-Forschung und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz.

Dr. Michael Dobbins ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz.

Keywords

Hochschulpolitik Hochschulreform Institutionalismus Politikkonvergenz Studienstrukturen

Authors and affiliations

  • Christoph Knill
    • 1
  • Eva Maria Vögtle
    • 2
  • Michael Dobbins
    • 3
  1. 1., Lehrstuhl für Vergl. Policy-ForschungUniversität KonstanzKonstanzGermany
  2. 2., Lehrstuhl für Vergl. Policy-ForschungUniversität KonstanzKonstanzGermany
  3. 3., Lehrstuhl für Vergl. Policy-ForschungUniversität KonstanzKonstanzGermany

Bibliographic information