Advertisement

Jenseits von Rif und Ruhr

50 Jahre marokkanische Migration nach Deutschland

  • Andreas Pott
  • Khatima Bouras-Ostmann
  • Rahim Hajji
  • Soraya Moket

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Khatima Bouras-Ostmann, Rahim Hajji, Soraya Moket, Andreas Pott
    Pages 9-18
  3. Teil 1 Anfänge und Folgen der marokkanisch-deutschen Migrationsbeziehungen

    1. Front Matter
      Pages 19-19
    2. Ulf-Dieter Klemm
      Pages 21-31
    3. Khatima Bouras-Ostmann
      Pages 33-61
  4. Teil 2 Dimensionen der Integration

    1. Front Matter
      Pages 63-63
    2. Daniel Ehebrecht, Rahim Hajji, Andreas Pott
      Pages 65-82
    3. Thomas Kemper, Spogmai Pazun
      Pages 83-105
    4. Sarah Carol, Rahim Hajji, Ruud Koopmans
      Pages 107-123
  5. Teil 3 Sprache in der Migration

    1. Front Matter
      Pages 125-125
    2. Naima Tahiri
      Pages 141-158
    3. Maike Didero, Carmella Pfaffenbach
      Pages 159-178
  6. Teil 4 Literat(ur)en und Öffentlichkeit

    1. Front Matter
      Pages 179-179
    2. Zakariae Soltani
      Pages 181-198
    3. Ronald Perlwitz
      Pages 199-213
  7. Teil 5 Transnationale Beziehungen

    1. Front Matter
      Pages 215-215
    2. Elise Pape
      Pages 217-232
    3. Ines Braune
      Pages 233-250
  8. Back Matter
    Pages 299-315

About this book

Introduction

1963 wurde zwischen Deutschland und Marokko ein Anwerbeabkommen vereinbart. Aus der „vorübergehenden Beschäftigung“ marokkanischer „Gastarbeiter“ ist längst eine vielschichtige Einwanderungsgeschichte geworden. Den frühen Bergwerksarbeitern folgten bald Frauen und Kinder, später auch hoch qualifizierte Bildungsmigranten. In der zweiten und dritten Generation fanden teilweise erfolgreiche Aufstiege statt. Diese Prozesse trugen dazu bei, dass die Gruppe der marokkanischen Migranten und ihrer Nachkommen heute ähnlich heterogen wie die Migrationsgesellschaft insgesamt ist.

Der Band widmet sich der Migration und Integration dieser bisher kaum beachteten Gruppe. Die interdisziplinäre Bestandsaufnahme geht aus einer Kooperation des Deutsch-Marokkanischen Kompetenznetzwerks (DMK) mit dem Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück hervor.

Der Inhalt

• Marokkanisch-deutsche Migrationsbeziehungen

• Dimensionen der Integration

• Sprache, Literatur und Öffentlichkeit

 

Die Zielgruppen

• Studierende und Lehrende der interdisziplinären Migrationsforschung

• Alle an der marokkanischen Migration Interessierte

 

Die Herausgebenden

Prof. Dr. Andreas Pott ist Sozialgeograph und Direktor des IMIS an der Universität Osnabrück.

Dr. Khatima Bouras-Ostmann ist Sprachwissenschaftlerin am Seminar für Orientalistik und Islamwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum.

Prof. Dr. Rahim Hajji ist Soziologe und lehrt am Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Dr. Soraya Moket ist Soziologin und arbeitet als Geschäftsführerin im Verein Ramesch – Forum für interkulturelle Begegnung in Saarbrücken.

Keywords

Integration Migration Migrationsgeschichte Partizipation Sozialstrukturelle Integration Transnationale Beziehungen

Editors and affiliations

  • Andreas Pott
    • 1
  • Khatima Bouras-Ostmann
    • 2
  • Rahim Hajji
    • 3
  • Soraya Moket
    • 4
  1. 1.OsnabrückGermany
  2. 2.BochumGermany
  3. 3.SaarbrückenGermany
  4. 4.SaarbrückenGermany

Bibliographic information