Advertisement

Zivile Bürgergesellschaft und Demokratie

Aktuelle Ergebnisse der empirischen Politikforschung

  • Silke I. Keil
  • S. Isabell Thaidigsmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Silke I. Keil, S. Isabell Thaidigsmann
    Pages 9-17
  3. Max Kaase
    Pages 19-24
  4. Jan W. van Deth
    Pages 35-52
  5. Silke I. Keil
    Pages 53-69
  6. Hans Rattinger
    Pages 139-159
  7. Eva-Maria Trüdinger, Kristina Faden-Kuhne
    Pages 363-385
  8. Back Matter
    Pages 26-26

About this book

Introduction

Diese Festschrift zu Ehren Oscar W. Gabriels versammelt eine Vielzahl von Beiträgen zu unterschiedlichen Themengebieten, mit denen sich der Politikwissenschaftler in den vergangenen Jahrzehnten beschäftigt hat. Die Bandbreite seines Wirkens findet ihren Niederschlag in der thematischen Vielfalt der Beiträge von Freunden, Kollegen und Mitarbeitern. Aus verschiedenen Perspektiven wird das Verhältnis der Bürger zur Politik beleuchtet, wobei es erstens um verschiedene Facetten der Partizipations- und Wahlforschung geht. Zweitens werden Fragestellungen der politischen Kulturforschung und der politischen Psychologie diskutiert, und drittens behandeln eine Reihe von Analysen Fragen der Institutionen- und Repräsentationsforschung. Dabei werden die Problemstellungen der empirischen Politikforschung national und international vergleichend diskutiert.

 

 

 

Der Inhalt

·         Politische Partizipation und Wählerverhalten

·         Politische Kultur und Politische Psychologie

·         Politische Institutionen und Repräsentation

 

Die Zielgruppen

·         Politikwissenschaftler

·         Studierende und Dozenten der Politikwissenschaft

 

 

Die Herausgeber
Dr. Silke I. Keil und Dr. S. Isabell Thaidigsmann sind Politikwissenschaftlerinnen an der Universität Stuttgart.

 

Keywords

Demokratie Partizipation Politische Kultur Politische Psychologie Wahlforschung Wahlverhalten

Editors and affiliations

  • Silke I. Keil
    • 1
  • S. Isabell Thaidigsmann
    • 2
  1. 1.StuttgartGermany
  2. 2.StuttgartGermany

Bibliographic information