Über legitime Herrschaft

Grundlagen der Legitimitätstheorie

  • Karin Glaser

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Karin Glaser
    Pages 11-14
  3. Karin Glaser
    Pages 37-76
  4. Karin Glaser
    Pages 77-83
  5. Karin Glaser
    Pages 107-113
  6. Back Matter
    Pages 9-9

About this book

Introduction

Karin Glaser geht der Frage nach, unter welchen Bedingungen Herrschaft als rechtmäßig anerkannt wird. Hierzu konzipiert sie eine Einführung in verschiedene Legitimitätstheorien (u. a. von Jean Bodin, Thomas Hobbes, John Locke und Jean Jacques Rousseau) und zeigt, wie sich das Legitimitätsverständnis über die Jahrhunderte hinweg gewandelt hat. Ein Schwerpunkt ist die Herausbildung des demokratischen Legitimitätsbegriffs, der auf dem Konzept der Volkssouveränität beruht. Darüber hinaus setzt sich die Autorin mit der Diskussion um das Legitimitätsdefizit der Europäischen Union auseinander und beleuchtet abschließend die Kritik des Legitimitätsbegriffes.

 

 

Keywords

Demokratie EU Legitimität Rechtsstaat Volkssouveränität

Authors and affiliations

  • Karin Glaser
    • 1
  1. 1.Brunn am GebirgeAustria

Bibliographic information

Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma