Advertisement

Praktische Kunstseidenfärberei in Strang und Stück

  • Kurt Götze
  • C. Richard Merten

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Allgemeines

    1. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 1-8
    2. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 8-28
    3. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 29-40
    4. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 40-45
    5. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 45-49
  3. Die Strangfärberei

    1. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 49-57
    2. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 57-78
    3. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 78-81
    4. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 81-88
  4. Stückausrüstung

    1. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 88-107
    2. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 107-116
    3. Kurt Götze, C. Richard Merten
      Pages 117-138
  5. Back Matter
    Pages 139-146

About this book

Introduction

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Keywords

Baumwolle Energie Farbe Färben Färberei Kunstseide Säure Säuren Viskose Wolle

Authors and affiliations

  • Kurt Götze
    • 1
  • C. Richard Merten
    • 2
  1. 1.Wuppertal-ElberfeldDeutschland
  2. 2.KrefeldDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-99450-0
  • Copyright Information Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1933
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-98635-2
  • Online ISBN 978-3-642-99450-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods