Advertisement

Glasfaser bis ins Haus / Fiber to the Home

Vorträge des am 14./15. November 1990 in München abgehaltenen Kongresses / Proceedings of a Congress Held in Munich, November 14/15, 1990

  • Wolfgang Kaiser
Conference proceedings

Part of the Telecommunications book series (TELECOMMUNICATI, volume 16)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-7
  2. Eröffnungssitzung / Opening Session

  3. Technologie der optischen Übertragung / Technology of Optical Transmission

  4. Glasfasernetze für die Verteilung von Fernsehen und Hörfunk / Optical Fiber Networks for TV and Audio Distribution

  5. Konzepte für Pilotnetze / Concepts for Pilot Networks

About these proceedings

Introduction

Systeme zur optischen Übertragung in Glasfaserkabeln sind im Nachrichten-Weitverkehr bereits heute wirtschaftlicher als entsprechende Kupferkabelsysteme. Hier kommen die beiden großen Vorteile der optischen Übertragung in Glasfasern, nämlich die geringe Dämpfung und die große Bandbreite, voll zum Tragen. Die Möglichkeit einer Breitbandkommunikation mit Integration der verschiedensten Dienste auf der Basis von Glasfaser-Teilnehmeranschlußleitungen wird seit einer Reihe von Jahren intensiv untersucht. Darüber hinaus werden weltweit große Anstrengungen unternommen, durch Fortschritte in den optischen Komponenten, der Kabel- und Verbindungstechnik und insbesondere durch den Einsatz der Mikroelektronik und integrierten Optik Teilnehmeranschlüsse in Glasfasertechnik auch für Schmalbanddienste, also z.B. für Fernsprechen, genauso wirtschaftlich zu machen wie die herkömmlichen Anschlüsse in Kupfertechnik. Ziel des Kongresse war es, die im In- und Ausland beschrittenen Wege zu wirtschaftlichen Teilnehmeranschlüssen in Glasfasertechnik aufzuzeigen und damit einen Beitrag zur baldigen Einführung dieser zukunftsorientierten Technik zu leisten.

Keywords

Anschlussnetz Bandbreite Breitbandkommunikation Dienste Elektrisches Netzwerk Fiber to the Home Glasfaser Glasfasernetze Kommunikation Kommunikationstechnik Nachricht

Editors and affiliations

  • Wolfgang Kaiser
    • 1
  1. 1.Institut für NachrichtenübertragungUniversität StuttgartStuttgart 1Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-95654-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-53724-3
  • Online ISBN 978-3-642-95654-6
  • Series Print ISSN 1431-9322
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering