Advertisement

Lehrbuch der Chirurgie und Orthopädie des Kindesalters

Band 1: Allgemeiner Teil Spezieller Teil I

  • Editors
  • W. Düben
  • H. Gelbke
  • K. Idelberger
  • R. J. Lutz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Heinz Gelbke, Karlheinz Idelberger
    Pages 87-119
  3. Gottfried G. Ressel
    Pages 120-172
  4. W. Düben, H. Gelbke
    Pages 173-375

About this book

Introduction

Mein verehrter Lehrer RICHARD DRAcHTER hatte mit seinem langjährigen Mitarbeiter J . GOSSl\IANN, deren Gedächtnis vorliegendes Werk gewidmet sei, im Rahmen des Handbuches der Kinderheilkunde von PFAUNDLER-SCHLOSSMANN schon 1930 das nun seit langem vergriffene Lehrbuch der Chirurgie des Kindes­ alters verfaßt. Es blieb neben "Chirurgische Krankheiten im Kindesalter" von GOHRBANDT, KARGER und BERGMANN bis heute das einzige umfangreiche deutsche Werk unseres Fachgebietes. Der Gedanke einer Neuauflage mußte aus den verschiedensten Gründen aufgegeben werden. Die großen Fortschritte der Kinderchirurgie in den vergangenen 20 Jahren veranlaßten Verlag und Herausgeber, ein neues Lehrbuch zu planen. Dabei wurde insofern ein neuer Weg beschritten, als eine Gruppe von Spezialisten zur Mit­ arbeit aufgefordert wurde, um den Lesern das Ergebnis umfassender persönlicher Erfahrungen vorlegen zu können. So befinden sich unter den Mitarbeitern neben reinen Kinderchirurgen aus Spezialabteilungen von Kinderkliniken auch aner­ kannte Fachleute aus chirurgischen und orthopädischen Kliniken, die sich dort besonders mit der Behandlung kindlicher Patienten befassen. Die "Orthopädie des Kindesalters" wurde von Herrn Professor IDELBERGER übernommen. Dem Ziele einer lückenlosen Darstellung aller das Kindesalter be­ treffenden chirurgischen Leiden entsprach auch dieÜbertragung der entsprechen­ den Kapitel an den Neurochirurgen, Kieferorthopäden und Anacsthcsistcn. Wir glauben, daß es auf diese Weise gelungen ist, dem kinderchirurgisch interessierten Facharzt ein Werk vorzulegen, das ihn über den augenblicklichen Stand der Chir­ urgie und Orthopädie des Kindesalters orientiert und cs ihm ermöglicht, sich darin selbst fortzubilden. Darüber hinaus hoffe ich, daß das Ergebnis unseres Bemühens dazu beitragen möge, der Kinderchirurgie auch in Deutschland mehr Anerkennung und größeres Verständnis zu gewinnen.

Keywords

Anerkennung Chirurgie Kinderheilkunde Krankheiten Orthopädie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-87299-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1959
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-87300-3
  • Online ISBN 978-3-642-87299-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology