Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Michael Philipp, Wolfgang Maier
    Pages 1-42
  3. Michael Philipp, Wolfgang Maier
    Pages 113-115
  4. Michael Philipp, Wolfgang Maier
    Pages 116-128
  5. Back Matter
    Pages 129-130

About this book

Introduction

Empirische Untersuchungen im Bereich def klinischen Psychiatrie bedie:len sich in den letzten 10 Jahren zunehmend operationalisierter DiagnoseD, urn eine bessere Stichprobenvergleichbarkeit zu erreichen; dies gilt insbesondere fUr den Bereich def Depressionsforschung. Klinische Studien laufen bereits Gefahr nieht mehr in angesehenen Journalen akzeptiert zu werden, wenn sie nieht auf kriteriologisch eindeutig definierte Patienlenstichprohen verweisen konnen. Eine internationale Expertengruppz hat in diesem Zusammenhang var kurzer Zeit nachdrUcklich empfohlen, bei def Publikation von Studien im Bereich de­ pressiver Erkrankungen eindeutige Ein- und Ausschlu13kriterien zur Stichpro­ benbeschreibung zu benennen (Kupfer u. Rush 1983). Die Vielzahl konkurrierender Operationalisierungen stellt den Kliniker vor die schwierige Frage, nach welchen Gesichtspunkten er welches Diagnosensy­ stem fUr seine Untersuchungen ~uswll. hlen soli. In kaum einem anderen Gebiet der Psychiatrie ist diese Wahl schwieriger, als im Bereich der operationalisier­ ten Diagnostik endogener Depressionen. Gegenwll. rtig sind mehr als ein Dut­ zend konkurrierender Diagnosensysteme endogener Depressionero bekannt, und ihre Anzahl scheint eher noch zu steigen. Angloamerikanische Journale begeg­ nen dieser Vielfalt durch die Ernpfehlung, sich der offiziellen arnerikanischen Kla~~ifikation DSM-JII zu bedienen (Oiagnostic ~nd St~tistical Manual of Mental Disorders, 3rd ed. , American Psychiatric Association 1980). Diese Einengung ist sic her voreilig, da es bisher keine empirische Grundlage dafUr gibt, den DSM-I1I-Operationalisierungen eine grundSll. tzlich hOhere Validitll. t zuzugestehen als anderen operationalisierten Klassifikationssystemen oder Ein­ zeldiagnosen.

Keywords

Depression Diagnose Diagnostik Klassifikationssysteme Psychiatrie Validität

Authors and affiliations

  • Michael Philipp
    • 1
  • Wolfgang Maier
    • 1
  1. 1.Psychiatrische UniversitätsklinikMainzDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-73127-3
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-18520-8
  • Online ISBN 978-3-642-73127-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology