Advertisement

Objektorientierte Programmierung in Oberon-2

  • Hanspeter Mössenböck

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Hanspeter Mössenböck
    Pages 1-15
  3. Hanspeter Mössenböck
    Pages 17-33
  4. Hanspeter Mössenböck
    Pages 35-44
  5. Hanspeter Mössenböck
    Pages 45-54
  6. Hanspeter Mössenböck
    Pages 55-71
  7. Hanspeter Mössenböck
    Pages 73-79
  8. Hanspeter Mössenböck
    Pages 81-88
  9. Hanspeter Mössenböck
    Pages 89-108
  10. Hanspeter Mössenböck
    Pages 109-144
  11. Hanspeter Mössenböck
    Pages 145-165
  12. Hanspeter Mössenböck
    Pages 167-183
  13. Hanspeter Mössenböck
    Pages 185-249
  14. Hanspeter Mössenböck
    Pages 251-256
  15. Back Matter
    Pages 257-331

About this book

Introduction

Der Autor führt den Leser von den Grundlagen objektorientierter Programmierung über Entwurfs- und Codierungstechniken hin zu einer realistischen Fallstudie in Form eines objektorientierten Fenstersystems mit Text- und Grafikeditor. In UML-Notation wird gezeigt, wofür sich objektorientierte Programmierung eignet und welche Probleme man mit ihr lösen kann. Als Programmiersprache wird Oberon-2 verwendet, ein moderner Nachfolger von Pascal. Die dritte Auflage enthält neue Kapitel über Entwurfsmuster und Kontrakte, ein erweitertes Kapitel über Frameworks sowie ein Glossar.
Die beigefügte CD-ROM enthält Oberon-2-Compiler für Windows 95/NT, PowerMac und LINUX. Weitere Oberon-2-Compiler sind von der ETH Zürich erhältlich.


Hanspeter Mössenböck ist Professor für Informatik an der Johannes Kepler Universität Linz. Seine Arbeitsgebiete sind objektorientierte Programmierung, Compilerbau und Werkzeuge der Softwaretechnik. Als ehemaliger Mitarbeiter von Professor Niklaus Wirth an der ETH Zürich war er an der Entwicklung der Sprache Oberon-2 beteiligt.

Keywords

Dynamische Bindung Entwurf Entwurfsmuster Klassen Linux Oberon Objektorientiert Objektorientierte Programmierung Programmiersprache Programmierung Unified Modeling Language (UML) Vererbung

Authors and affiliations

  • Hanspeter Mössenböck
    • 1
  1. 1.Institut für Praktische InformatikJohannes Kepler Universität LinzLinzAustria

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-58985-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-64649-5
  • Online ISBN 978-3-642-58985-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Finance, Business & Banking
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Engineering