Advertisement

Die Geldmarktsteuerung der Europäischen Zentralbank und das Geldangebot der Banken

  • Dieter Nautz

Part of the Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge book series (WIRTSCH.BEITR., volume 175)

Table of contents

About this book

Introduction

Die Modellierung der Geldpolitik steht in traditionellen Modellen zum Geldangebot teilweise in bemerkenswertem Widerspruch zur geldpolitischen Realität in Europa. In diesem Buch werden Modelle zum Geldangebot der Banken vorgestellt, in denen die neue europäische Geldpolitik besser zur Geltung kommt. In Folge der flexiblen Geldmarktsteuerung der Europäische Zentralbank spielen Erwartungen und Unsicherheit über den zukünftigen Kurs der Geldpolitik eine besondere Rolle für das Geldangebot. Die empirischen Ergebnisse bestätigen die Modellimplikationen und zeigen am Beispiel der Bundesbank, wie die Europäische Zentralbank in der geldpolitischen Praxis die Erwartungen der Banken beeinflußt und somit auch auf diese Weise das Geldangebot bestimmt.

Keywords

Bundesbank EU Europäische Geldpolitik Europäische Zentralbank Geldangebot Geldmarkt Geldmenge Geldpolitik Geldpolitk Gleichgewicht Markt Multiplikator Transformation Zentralbank Zentralbankbilanz

Authors and affiliations

  • Dieter Nautz
    • 1
  1. 1.Institut für Wirtschaftstheorie IIIHumboldt-Universität zu BerlinGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-57686-7
  • Copyright Information Physica-Verlag Heidelberg 2000
  • Publisher Name Physica, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-7908-1296-1
  • Online ISBN 978-3-642-57686-7
  • Series Print ISSN 1431-2034
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking