Advertisement

Elementare Grundbegriffe einer allgemeineren Wahrscheinlichkeitsrechnung I

Intervallwahrscheinlichkeit als umfassendes Konzept

  • Kurt Weichselberger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xiv
  2. Kurt Weichselberger
    Pages 1-9
  3. Kurt Weichselberger
    Pages 11-27
  4. Kurt Weichselberger
    Pages 29-137
  5. Kurt Weichselberger
    Pages 139-350
  6. Kurt Weichselberger
    Pages 351-436
  7. Kurt Weichselberger
    Pages 437-574
  8. Back Matter
    Pages 575-684

About this book

Introduction

Die Monographie stellt eine prinzipielle Verallgemeinerung der herkömmlichen Wahrscheinlichkeitstheorie vor. Diese erlaubt die Anwendung des Begriffs der Wahrscheinlichkeit auch in jenen Fällen, in denen die vorliegende Information nicht ausreicht, um jedes relevante Ereignis durch eine einzelne Zahl zu charakterisieren. Der mahtematisch exakte Umgang mit Wahrscheinlichkeitsbewertungen erfordert eine systematische Erweiterung des Kanons der Begriffe und Methoden. Die Grundlagen hierfür werden im vorliegenden Band gelegt. Die Anwendungsmöglichkeiten von Intervallwahrscheinlichkeit sind beträchtlich umfassender als die des herkömmlichen Wahrscheinlichkeitsbegriffs, z.B. in den Bereichen Medizin, Technik, Versicherungswesen und künstliche Intelligenz.

Keywords

Formalisierung von unsicherem Wissen Intervallwahrscheinlichkeit Stichproben Unbestimmtheit Unscharfe Wahrscheinlichkeit Wahrscheinlichkeit Wahrscheinlichkeitsrechnung Wahrscheinlichkeitstheorie

Authors and affiliations

  • Kurt Weichselberger
    • 1
  1. 1.Institut für Statistik Forschungsgruppe IntervallwahrscheinlichkeitUniversität MünchenMünchenDeutschland

Bibliographic information

Industry Sectors
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods
Oil, Gas & Geosciences