Advertisement

Kriminalität, Ökonomie und Europäischer Sozialstaat

  • Hans-Jörg Albrecht
  • Horst Entorf

About this book

Introduction

 Das Buch liefert aus ökonomischer, kriminologischer, rechtswissenschaftlicher und psychologischer Sicht Analysen der Ursachen von Kriminalität sowie Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Kriminalprävention. Die Beiträge des Buches behandeln u.a. die Rolle des europäischen Sozialstaats für das Ziel der Kriminalitätsvermeidung, die Problematik der Wirtschaftskriminalität, die Ursachen von Drogenabhängigkeit und ihre Auswirkungen auf die Kriminalität sowie ökonomische und kriminologische Übersichten zur Frage der Abschreckung durch Strafandrohung. Ein weiterer Artikel nutzt einen neuen Datensatz über Tat- und Wohnorte von Straftätern zum Test bekannter kriminologischer Theorien. Nicht zuletzt werden schließlich in einem innovativen Beitrag die ökonomischen Ursachen von Bürgerkriegen untersucht. Die Autoren des Bandes sind international anerkannte Experten und liefern in dieser Zusammensetzung eine einmalige Möglichkeit, sich über Kriminalität als sozio-ökonomisches und juristisches Problem umfassend und interdisziplinär zu informieren.

Keywords

Drogenkriminalität Empirische Sozialforschung Europäischer Sozialstaat Kriminalität Kriminalitätsbekämpfung Kriminalprävention Kriminologie Wirtschaftskriminalität Ökonomie der Kriminalität

Editors and affiliations

  • Hans-Jörg Albrecht
    • 1
  • Horst Entorf
    • 2
  1. 1.Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales StrafrechtFreiburgDeustchland
  2. 2.Institut für VolkswirtschaftslehreTU DarmstadtDarmstadtDeustchland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-57399-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003
  • Publisher Name Physica, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-63259-4
  • Online ISBN 978-3-642-57399-6
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Consumer Packaged Goods