Advertisement

Wasseraufbereitung im Dampfkraftbetrieb

  • A. Splittgerber

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. A. Splittgerber
    Pages 266-282
  3. A. Splittgerber
    Pages 282-282
  4. A. Splittgerber
    Pages 283-295
  5. A. Splittgerber
    Pages 322-353
  6. A. Splittgerber
    Pages 354-362
  7. Back Matter
    Pages 363-432

About this book

Introduction

Mit der gewaltigen Entwicklung der Dampf technik in den letzten drei Jahr. zehnten war untrennbar verbunden die Anpassung der Aufbereitung der .Kessel· speisewässer jeder Herkunft an die im Einzelfalle sich ergebenden Betriebs· bedingungen mit dem Endziele, aus der durch Eindampfen im Kesselinneren entstehenden Kessellauge einen Dampf zu erhalten, der für Überhitzer, Turbinen, Dampfmaschinen, Kondensatoren, Kondensatrückleitungen und für Fabrikations. dampf benötigende Fabrikbetriebe nachteilige Betriebszustände möglichst nicht mehr entstehen läßt. Ebenso wichtig ist aber auch die Verhütung von Betriebsschwierigkeiten, die in Kühlwasserleitungen und Kondensatoren durch Kühlwasser eintreten können, und damit die Sorge für dessen sachgemäße Behandlung. Die bei solcher Wasseraufbereitung sich ergebenden Aufgaben lassen sich nur lösen durch die Hilfsmittel der angewandten Chemie, der angewandten Physik und des Maschinenbaues. Weiterhin durften auch etwas entfernter liegende Gebiete, die nicht unmittelbar mit der Wasserbehandlung zusammenhängen, wie der Schutz der Kesselheizflächen oder der Saugzugkamine gegen äußere Ver. schlackungen und Korrosionen, als chemische Aufgaben im Text nicht vernach· lässigt werden. Schließlich mußte den mit vorstehenden Fragen sich befassenden Darlegungen als notwendige Ergänzung eine Zusammenfassung der wasserchemischen und wassertechnischen Grundlagen vorausgeschickt werden. Ein sehr wesentlicher Bestandteil des Buches ist das angehängte, bis zum Jahre 1953 berücksichtigte Schrifttumverzeichnis mit 1707 Einzelangaben, das es dem an bestimmten Gebieten interessierten Leser ermöglichen soll, gesuchte ausführliche Unterlagen leicht zu beschaffen. Als Verfasser sehe ich in dem vorgelegten Buche das Ergebnis meines Lebens· werkes, dessen Durchführung mir möglich gewesen ist durch eine mehr als - jährige umfassende und maßgebliche Mitwirkung bei der Entwicklung der Dampf. technik.

Keywords

Chemie Entwicklung Maschine Maschinenbau Physik Wasseraufbereitung

Authors and affiliations

  • A. Splittgerber
    • 1
  1. 1.Technischen UniversitätBerlin-CharlottenburgDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-53152-1
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1954
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-53153-8
  • Online ISBN 978-3-642-53152-1
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Materials & Steel
Chemical Manufacturing
Energy, Utilities & Environment
Oil, Gas & Geosciences
Engineering