Deutsches Strafrecht

Band 2 Das Verbrechen. Allgemeine Lehren

  • Authors
  • Robert von Hippel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXIV
  2. Einleitung. Die Entwicklung des Strafrechts seit 1925

  3. Das Verbrechen

    1. Robert von Hippel
      Pages 31-85
    2. Robert von Hippel
      Pages 86-119
    3. Robert von Hippel
      Pages 120-181
    4. Robert von Hippel
      Pages 182-269
    5. Robert von Hippel
      Pages 270-376
    6. Robert von Hippel
      Pages 377-391
    7. Robert von Hippel
      Pages 392-438
    8. Robert von Hippel
      Pages 439-491
    9. Robert von Hippel
      Pages 492-550
    10. Robert von Hippel
      Pages 551-584

About this book

Introduction

Der im Jahre 1925 erschienene erste Band dieses Werkes behandelte in 4 Kapiteln den Gegenstand des Strafrechts, die geschichtliche Ent­ wicklung des deutschen Strafrechts, das Strafrecht des Auslandes und die Wirksamkeit des Strafrechts (Rechtsgrund, Zwecke, Kriminal­ politik). Er gab damit die systematischen, geschichtlichen, rechtsver­ gleichenden und kriminalpolitischen Grundlagen, die die notwendige Voraussetzung für jedes tiefere Verständnis des Strafrechts überhaupt wie des jeweils geltenden Strafrechts bilden. An die Spitze des jetzigen zweiten Bandes stelle ich einleitend und ergänzend eine Übersicht über die Entwicklung des Strafrechts im In- und Ausland in den letzten 5 Jahren, soweit erforderlich, mit kritischer Bewertung. Hauptinhalt des jetzigen Bandes ist die Darstellung der allgemeinen Lehren vom Verbrechen. Ihre Bearbeitung stellt die höchste dogmatische Aufgabe der Strafrechtswissenschaft dar. Denn hier handelt es sich um die allgemeinen Voraussetzungen und Schranken jeder Bestrafung, damit zugleich um die Grundlagen jeder richterlichen Tätigkeit bei Aburteilung irgendwelcher Delikte. Dieser Band ist daher in unmittelbarstem Sinne wie für die Wissenschaft, so für die gericht­ liche Praxis der Rechtsauslegung und Rechtsanwendung geschrieben. Auch diese dogmatische Gesamtdarstellung steht zugleich - wie jedes brauchbare Recht selbst - unter den kriminalpolitischen Gesichts­ punkten der Gerechtigkeit und Zweckmäßigkeit. Denn nur wer be­ stehendes Recht nach Entstehung und Inhalt zu bewerten vermag, ist imstande, es wirklich zu begreifen, es sachgemäß auszulegen, an­ zuwenden und fortzubilden. Bei dieser Aufgabe erwies sich mir Bd. I überall als die notwendige Vorarbeit und Grundlage.

Keywords

Recht Rechtsquellen Rechtswissenschaft Strafrecht Strafrechtswissenschaft Täter

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-52599-5
  • Copyright Information Springer Berlin Heidelberg 1971
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-52545-2
  • Online ISBN 978-3-642-52599-5
  • About this book
Industry Sectors
Consumer Packaged Goods
Pharma