Advertisement

Wechselverformung von Metallen

Zyklisches Spannungs-Dehnungs-Verhalten und Mikrostruktur

  • Hans-Jürgen Christ

Part of the WFT Werkstoff-Forschung und -Technik book series (WFT, volume 9)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Hans-Jürgen Christ
    Pages 37-61
  3. Hans-Jürgen Christ
    Pages 63-91
  4. Hans-Jürgen Christ
    Pages 93-123
  5. Hans-Jürgen Christ
    Pages 125-142
  6. Hans-Jürgen Christ
    Pages 143-164
  7. Hans-Jürgen Christ
    Pages 165-176
  8. Hans-Jürgen Christ
    Pages 177-187
  9. Hans-Jürgen Christ
    Pages 189-228
  10. Hans-Jürgen Christ
    Pages 229-239
  11. Hans-Jürgen Christ
    Pages 241-273
  12. Hans-Jürgen Christ
    Pages 275-319
  13. Hans-Jürgen Christ
    Pages 321-329
  14. Hans-Jürgen Christ
    Pages 331-347
  15. Hans-Jürgen Christ
    Pages 349-350
  16. Back Matter
    Pages 351-406

About this book

Introduction

Metalle und Legierungen werden in der technischen Praxis als Konstruktionswerkstoffe für Bauteile eingesetzt, die im Betrieb eine Wechselbeanspruchung erfahren. Als Folge dieser Beanspruchung laufen mikrostrukturelle Veränderungen ab, die sich makroskopisch im Wechselverformungsverhalten äußern und letztlich das Versagen des Bauteils verursachen können. Im vorliegenden Buch wird das zyklische Spannungs-Dehnungs-Verhalten metallischer Werkstoffe auf der Grundlage der mikrostrukturellen Vorgänge in wissenschaftlicher und gleichzeitig lehrbuchartiger Form behandelt. Die Einbeziehung der Mikrostruktur bei dieser Betrachtung dient dabei nicht nur zur Vertiefung des Verständnisses, sondern hat darüber hinaus das Ziel, ausgehend von einfachen Laborexperimenten, auf das Verformungsverhalten unter den meist komplexen Bedingungen des technischen Einsatzes schließen zu können. Es wird gezeigt, daß aufgrund der räumlichen Heterogenität der plastischen Verformung Vielkomponentenmodelle zur Beschreibung des zyklischen Verformungsverhaltens physikalisch gerechtfertigt sind. Die statistische Behandlung zweier einfacher Modelle liefert mathematische Beziehungen, die es erlauben, eine quantitative Modellierung des Spannungs-Dehnungs-Verlaufes durchzuführen. Die Voraussetzungen, der Anwendungsbereich und Erweiterungsmöglichkeiten dieser Modellierung werden dargestellt.

Keywords

Beanspruchung Bruchmechanik Ermüdung Ermüdung (techn.) Konstruktion Mechanik Metall Metallverformung Mikrostruktur Modellierung Reibung Spannungs-Dehnungs-Verhalten Wechselbeanspruchung Werkstoff Wälzlager

Authors and affiliations

  • Hans-Jürgen Christ
    • 1
  1. 1.Institut für WerkstoffwissenschaftenUniversität Erlangen-NürnbergDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-52345-8
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-53962-9
  • Online ISBN 978-3-642-52345-8
  • Series Print ISSN 0940-7804
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering