Die Forsten des regierenden fürstenhauses Reuk j. L. in der Zeit vom 17. bis zum 19. Jahrhundert

  • Authors
  • Ph. Sieber

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Einleitung

    1. Ph. Sieber
      Pages 1-10
  3. Das siebzehnte Jahrhundert

    1. Ph. Sieber
      Pages 11-32
    2. Ph. Sieber
      Pages 32-66
    3. Ph. Sieber
      Pages 66-94
  4. Das achtzehnte Jahrhundert und spätere Zeit

    1. Ph. Sieber
      Pages 95-111
    2. Ph. Sieber
      Pages 111-130
  5. Die Veränderungen der Waldbestockung von alter Zeit bis zur Gegenwart

  6. Back Matter
    Pages 158-171

About this book

Introduction

Die dem ostthüringischen Bergland angehörenden Waldungen des Fürstentums Reuß j. L. stocken auf einem etwa 85 Kilometer in nordöstlicher Richtung zwischen 50° 22′ und 50° 58′ nördlicher Breite sich erstreckenden Flächenraume, der zwischen 29° 7′ und 29°49′ östl. L. gelegen eine größte Breite von 25 Kilometern besitzt. Sie gehören fast ganz zum Flußgebiet der Saale, die die südwestliche Hälfte dieser Gegend in nahezu nördlichem Laufe durchschneidet und ihre Abflußwässer in zahlreichen Zuflüssen aufnimmt, von der im Sommer oft trockenen Rinne an bis zu stattlichen Bächen. Der nordöstliche Teil des Gebietes läßt seine Gewässer der hier nördlich und nordwestlich laufenden weißen Elster zufließen, die sich erst auf einem weiteren Umwege vor Halle mit der Saale vereinigt.

Keywords

Alter Brennholz Reibung Wald Waldnutzung Waldwirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-51398-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1902
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-51279-7
  • Online ISBN 978-3-642-51398-5
  • About this book
Industry Sectors
Biotechnology