Advertisement

Die Optionsbewertung an der Deutschen Terminbörse

Eine empirische Analyse

  • Torsten Köpke

Part of the Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge book series (WIRTSCH.BEITR., volume 116)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Torsten Köpke
    Pages 1-2
  3. Torsten Köpke
    Pages 19-45
  4. Torsten Köpke
    Pages 46-58
  5. Torsten Köpke
    Pages 149-152
  6. Back Matter
    Pages 153-174

About this book

Introduction

Mit der Gründung der Deutschen Terminbörse (DTB) erhöhte sich das Volumen in der Bundesrepublik gehandelter Aktienoptionen sehr stark. Der Wert einer Option hängt von den Erwartungen der Marktteilnehmer über die zukünftige Schwankungsbreite der Aktienkurse, der sogenannten Volatilität ab. Deren Schätzung stellt das zentrale Problem der Optionsbewertung dar und ist das Hauptthema des Buches.
Die Auswirkungen der Verwendung unterschiedlicher Schätzfunktionen für die Volatilität auf die Beurteilung der Güte des Black/Scholes-Modells werden anhand dreier Kriterien untersucht: Prognosegüte der Schätzung; Anpassung der Modellwerte an die beobachteten Marktpreise und der Erfolg einer Handelsstrategie zur Ausnutzung von Differenzen zwischen Marktpreisen und Modellwerten.

Keywords

Optionen Optionsbewertung Regression Strategie

Authors and affiliations

  • Torsten Köpke
    • 1
  1. 1.Abteilung Wertpapiere und BeteiligungenAllianz Lebensversicherungs-AGStuttgartDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-46978-7
  • Copyright Information Physica-Verlag Heidelberg 1995
  • Publisher Name Physica-Verlag HD
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-7908-0870-4
  • Online ISBN 978-3-642-46978-7
  • Series Print ISSN 1431-2034
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Oil, Gas & Geosciences
Engineering