Advertisement

Mon Amour trifft Pretty Woman

Liebespaare im Film

  • Stephan Doering
  • Heidi Möller

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXVI
  2. Dreiecksgeschichten

    1. Jutta Menschik-Bendele
      Pages 1-16
    2. Agnes Büchele
      Pages 29-43
    3. Thomas Ross, María Isabel Fontao
      Pages 45-58
    4. Astrid Riehl-Emde
      Pages 59-69
    5. Cornelia Hartmann-Jansen
      Pages 71-87
  3. Mörderische Liebe

    1. Mathias Hirsch, Johannes Hirsch
      Pages 89-102
    2. Mechthild Zeul
      Pages 103-113
    3. Stephan Doering
      Pages 115-128
    4. Andrea Bronner
      Pages 129-142
    5. Ulrike Kadi
      Pages 143-157
    6. Manfred Riepe
      Pages 171-183
  4. Schicksal und Scheitern

    1. Sieglinde Eva Tömmel, Tatjana Noemi Tömmel
      Pages 233-248
    2. Marianne Leuzinger-Bohleber
      Pages 249-262
    3. Ulrich Sachsse
      Pages 263-278
  5. Ewiges Sehnen

    1. Franziska Lamott, Michael Astroh
      Pages 279-287
    2. Verena Kast
      Pages 289-299
    3. Birger Dulz, Julia Kohlmorgen
      Pages 301-313
    4. Michael B. Buchholz
      Pages 315-338
    5. Silvia Schneider
      Pages 339-356
    6. Mathias Lohmer, Corinna Wernz
      Pages 357-365
  6. Drama und Happy End

    1. Andrea Knapp-Lackinger, Fritz Lackinger
      Pages 367-378
    2. Heidi Möller
      Pages 379-392
    3. Sabine Scheffler
      Pages 393-403
    4. Timo Storck, Svenja Taubner
      Pages 405-423
    5. Heike Zagermann, Peter Zagermann
      Pages 425-435
    6. Andreas Hamburger, Vivian Pramataroff-Hamburger
      Pages 437-449
  7. Back Matter
    Pages 451-455

About this book

Introduction

Die Liebe stellt das Kultur- und Menschheitsthema schlechthin dar, so ist es auch kein Wunder, dass kein anderes Sujet im Film einen vergleichbaren Stellenwert einnimmt. Ebenso wie in der Literatur sind es immer wieder die klassischen dramatischen Motive wie Eifersucht, Trennung, unerfüllte Liebe, verbotene Liebe, Liebestod oder auch die Spannung von Liebe und Sex, die im Spielfilm abgehandelt werden. Während der triviale Liebesfilm lediglich Klischees der klassischen Motive liefert, finden sich in anspruchsvolleren Filmen differenzierte Darstellungen der psychologischen Entwicklung eines Paares, der individuellen Paardynamik.

 Psychologische und psychoanalytische Konzepte können helfen, Paare und ihre Liebesbeziehungen zu verstehen: Was tragen die individuellen Lebensgeschichten und Erfahrungen zur Paarbeziehung bei? Welcher Paarkonflikt verhindert das Gelingen der Liebe? Was lässt zwei Menschen füreinander in Liebe entbrennen? Was sind die Voraussetzungen für eine erfüllte Liebe?

Dieses Buch enthält über 30  Analysen von Liebespaaren aus verschiedenen Spielfilmen. Das Spektrum reicht vom Klassiker bis hin zu aktuellen Werken aus den letzten Jahren.

Keywords

Filme Kino Liebe Liebespaare Psychoanalyse im Film

Editors and affiliations

  • Stephan Doering
    • 1
  • Heidi Möller
    • 2
  1. 1.Klinik für Psychoanalyse und PsychotherapieMedizinische Universität WienWienÖsterreich
  2. 2.Institut für PsychologieUniversität KasselKassel

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma