Advertisement

Physikdidaktik

Theorie und Praxis

  • Ernst Kircher
  • Raimund Girwidz
  • Peter Häußler

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Physikdidaktik

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Ernst Kircher
      Pages 3-14
    3. Ernst Kircher
      Pages 15-73
    4. Ernst Kircher
      Pages 75-105
    5. Ernst Kircher
      Pages 141-192
    6. Raimund Girwidz
      Pages 193-245
    7. Peter Häußler
      Pages 247-293
    8. Ernst Kircher
      Pages 295-319
  3. Physikdidaktik in der Praxis

    1. Front Matter
      Pages 321-321
    2. Johannes Günther, Ellen Günther, Thomas Wilhelm
      Pages 323-351
    3. Ernst Kircher, Daniela Lieb, Wolfgang Reusch, Thomas Gessner
      Pages 353-382
    4. Peter Labudde
      Pages 383-400
    5. Raimund Girwidz
      Pages 401-427
    6. Alexander Kauertz, Patrick Löffler, Hans E. Fischer
      Pages 451-475
  4. Moderne Teilgebiete des Physikunterrichts

    1. Front Matter
      Pages 477-477
    2. Josef Küblbeck
      Pages 479-501
    3. Jochen Schieck
      Pages 503-527
    4. Andreas Müller
      Pages 529-551
    5. Volkhard Nordmeier, Joachim Schlichting
      Pages 553-577
    6. Manfred Euler, Martin Kamp, Alfred Forchel
      Pages 579-600
    7. Joachim Rädler, Matthias Rief, Günther Woehlke, Wolfgang Zinth
      Pages 601-631
  5. Aktuelle Beiträge zur Physikdidaktik

    1. Front Matter
      Pages 633-633
    2. Karsten Rincke, Josef Leisen
      Pages 635-655
    3. Reinders Duit
      Pages 657-680
    4. Helmut Fischler
      Pages 681-704
    5. Hans E. Fischer, Heiko Krabbe
      Pages 727-757
    6. Manfred Euler, Tobias Schüttler, Dieter Hausamann
      Pages 759-782
    7. Raimund Girwidz
      Pages 843-877
  6. Back Matter
    Pages 879-889

About this book

Introduction

Die Physikdidaktik – Theorie und Praxis liegt nun in einer überarbeiteten und aktualisierten Fassung vor und ist ein Sammelband, der in 3 Auflagen dynamisch gewachsen ist.

Im ersten Teil des Buches wurden die physikalischen Grundlagen aufgrund von PISA-Ergebnissen, Beschlüssen von Kultusministerkonferenzen (KMK) und neueren physikdidaktischen Forschungen angepasst und aktualisiert.

Im zweiten Teil des Buches geht es um erprobte Unterrichtsbeispiele für „Projekte“, „Lernzirkel“, und „Spiele“. Hier finden Sie auch einen Überblick über „Neue Medien und Multimedia“. Es werden Probleme des physikalischen Sachunterrichts diskutiert und die Konstruktion von Physikaufgaben an einem Beispiel illustriert.

Um Sie bei der Aufbereitung der Inhalte für den Unterricht zu unterstützen, bietet dieses Buch eine Fülle von Vereinfachungen und angemessenen didaktischen Reduktionen. Diese werden ergänzt um Sachanalysen und Zusammenfassungen von interessanten Themen aus aktuellen experimentellen und theoretischen Arbeitsgebieten der Physik.

Thematisch haben wir das Buch für die Neuauflage erweitert. Zu den bisherigen Bereichen „Quantenphysik“, „Chaos und Strukturbildung“, „Nanowelt und Nanotechnologie“ wurden aus der aktuellen physikalischen Forschung „Elementarteilchenphysik“, „Astrophysik“ und „Biophysik“ aufgenommen und durch ausgewiesene Experten dargestellt. Der letzte Teil des Buches enthält ausgewählte Beispiele aus der physikdidaktischen Forschung.

Alle Teile des Buches sind mit Verweisen auf neue Arbeiten versehen, die z. B. Einblick in die qualitative und die quantitative Unterrichtsforschung der Physikdidaktik gewähren und die eigene Forschung anregen und fördern.

 

Die Zielgruppen

Studierende des Lehramts Physik (Primarstufe, vor allem Sekundarstufe I und II ). Referendarinnen und Referendare des Lehramts Physik. Physiklehrerinnen und Physiklehrer in der Lehrerfortbildung und Lehrerweiterbildung. Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer: Anregungen für Forschung und Lehre.

 

Die Herausgeber

Ernst Kircher war nach Lehramtsstudium einige Jahre Volksschullehrer. Nach dem Physikstudium an der Universität Tübingen war er sechs Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) in Kiel (Promotion 1977), von 1978 – 2005 Physikdidaktiker an der Uni Würzburg. Forschungsschwerpunkt: (u. a.) Wissenschaftstheoretische Grundlagen der Physikdidaktik (Habilitation 1994).

Raimund Girwidz war nach Physik- und Sportstudium an der Universität Würzburg einige Jahre Lehrer an bayerischen Gymnasien. Von 1989 – 2000 arbeitete er am Physikalischen Institut der Uni Würzburg (Promotion 1994 in Physikdidaktik, Habilitation 2001). 2001 Berufung auf eine C4-Professur an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, 2011 Berufung an die Uni München. Forschungsschwerpunkt: Moderne Medien im Physikunterricht.

Peter Häußler promovierte 1963 in Physik (Universität Mainz), anschließend zweijähriges Stipendium an der Universität von Kalifornien. Von 1970 bis 2001 Forschungsarbeiten am Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften. Forschungsschwerpunkt: (u .a.) Denkprozesse beim Lösen physikalischer Aufgaben (Habilitation).

Keywords

Didaktik Didaktik Didaktik Lehramt Physik Physik Physik Physikdidaktik Physikdidaktik Physikdidaktik Pädagogik Pädagogik

Editors and affiliations

  • Ernst Kircher
    • 1
  • Raimund Girwidz
    • 2
  • Peter Häußler
    • 3
  1. 1.Inst. PhysikUniversität Würzburg Fak. Physik und AstronomieWürzburgGermany
  2. 2.Didaktik der PhysikLMU MünchenMünchenGermany
  3. 3.KielGermany

Bibliographic information