Der Vertrag von Lissabon vor dem Bundesverfassungsgericht

Dokumentation des Verfahrens

  • Karen Kaiser

Part of the Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht book series (BEITRÄGE, volume 242)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Karen Kaiser
    Pages 599-1159
  3. Karen Kaiser
    Pages 1161-1434
  4. Karen Kaiser
    Pages 1435-1595
  5. Karen Kaiser
    Pages 1597-1635
  6. Back Matter
    Pages 1636-1637

About this book

Introduction

Welche Vorgaben macht das Grundgesetz für die Mitwirkung der Bundesrepublik Deutschland bei der Entwicklung der Europäischen Union? Mit dieser Frage war das Bundesverfassungsgericht von Mai 2008 bis Juni 2009 auf Grund mehrerer Organstreitigkeiten und Verfassungsbeschwerden befasst. Am Ende des Verfahrens begegnete das Zustimmungsgesetz zum Vertrag von Lissabon keinen "durchgreifenden verfassungsrechtlichen Bedenken"; ein Teil der Begleitgesetzgebung wurde für unvereinbar mit Art. 38 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 23 Abs. 1 GG erklärt. Wer sich dafür interessiert, wo Argumentationslinien im Urteil ihren Anfang genommen haben, bietet dieser Dokumentationsband die einzigartige Möglichkeit, das vollständige Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht zu studieren. Alle wesentlichen Dokumente des Verfahrens, insbesondere das Tonband-Wortlautprotokoll der zweitägigen mündlichen Verhandlung, werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die darüber hinaus enthaltene Bibliographie unterstreicht, dass die Rezeption des Urteils noch lange nicht abgeschlossen ist.

Keywords

Europarecht Lissabon Urteil Lissabon Vertrag Staats- und Verfassungsrecht Verfassungsprozessrecht

Editors and affiliations

  • Karen Kaiser
    • 1
  1. 1.KarlsruheGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-38396-0
  • Copyright Information Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. 2013
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-642-38395-3
  • Online ISBN 978-3-642-38396-0
  • Series Print ISSN 0172-4770
  • About this book