Führung im Klassenzimmer

Disziplinschwierigkeiten und sozialen Störungen vorbeugen und effektiv begegnen - ein Leitfaden für Miteinander im Unterricht

  • Beate Schuster

Table of contents

About this book

Introduction

Disziplinprobleme, unmotiviertes Lernverhalten und soziale Störungen stellen für Lehrkräfte wie für Schüler und Schülerinnen ein zentrales Problem im Unterricht dar. In diesem Buch wird etabliertes psychologisches Wissen nutzbar gemacht, um die Dynamik hinter diesen Phänomenen besser verstehen und vor allem ihnen gezielter begegnen zu können. Es wird gezeigt, dass Sie nicht „ein geborener Lehrer“ bzw. „eine geborene Lehrerin“ sein müssen, sondern dass es eine Fülle von Überlegungen und Maßnahmen gibt, die Sie kennen lernen und erfolgreich berücksichtigen können.

Einen Schwerpunkt legt das Buch auf Ideen, die zunächst kaum wahrnehmbar und „klein“ erscheinen, die Sie jedoch selbst einfach umsetzen können, ohne große Programme bemühen zu müssen. Hierzu werden sowohl abstrakte Grundideen vorgestellt, die über verschiedenste Situationen hinweg einen Roten Faden oder Leitgedanken liefern, als auch konkrete, praxistaugliche Tipps für typische Alltagssituationen, ebenso wie für (mögliche) Albtraumszenarien, gegeben.

Der Inhalt

  • Einleitung: Effektive Lernumgebung herstellen: Zentrale Probleme im Klassenzimmer
  • Die Bedeutung des Bedürfnisses nach Zugehörigkeit
  • Die Bedeutung der Lehrkraft: Unbewusste Beiträge und unmittelbar zur Verfügung stehende Handlungsoptionen
  • Intervention bei Disziplinschwierigkeiten und sozialen Übergriffen
  • Professionelle Gesprächsführung und funktionierende Feedback-Kultur
  • Die Bedeutung situationaler Faktoren und Gestaltung der Umgebung
  • Die Bedeutung der Familie sowie der Person des Opfers
  • Zusätzliche Vorschläge zur Verbesserung des Klassen- und Schulklimas
  • Fazit: Bündeln der Überlegungen des LMU - Leitfadens für Miteinander im Unterricht und zusammenfassende Auflistung der konkreten Einzeltipps
  • Weiterführende Quellen und Hinweise  

Die Zielgruppen: Lehrkräfte, Lehramtsstudierende und alle, die sich beruflich mit dieser Thematik auseinandersetzen,  z.B. Schulpsychologen, pädagogische Psychologen, Psychotherapeuten und Sozialarbeiter. Daneben könnte es auch für Eltern von Interesse sein, die sich informieren möchten, wie man mit schwierigen Schulsituationen adäquat umgehen könnte.

Die Autorin ist Professorin für Pädagogische Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Schwerpunkt ihrer Lehre sind Auffälligkeiten im Verhalten und Erleben von Schülern und Schülerinnen. Aktueller Schwerpunkt in der Forschung ist Klassenführung und Mobbing.

Keywords

Bedeutung der Lehrkraft, Handlungsoptionen Bedeutung nach Zugehörigkeit, Schule Classroom Management, sozialpsychologische Erkenntnisse Disziplinschwierigkeiten, soziale Übergriffe im Klassenzimmer Effektive Lernumgebung herstellen Klassenklima, Schulklima verbessern Mobbing, Bedeutung der Familie, Interventionsmöglichkeiten Opfer, Mobbing, Bedeutung der Persönlichkeit Soziale, motivationale, leistungsbezogene Schulprobleme

Authors and affiliations

  • Beate Schuster
    • 1
  1. 1.Pädagogische PsychologieLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenGermany

Bibliographic information