Advertisement

Autonome Produktion

  • Fritz Klocke
  • Günter Pritschow

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Einleitung

  3. Fertigungsprozesse

    1. Front Matter
      Pages 25-25
    2. Fritz Klocke, Heinz-Hubert Kratz
      Pages 61-78
    3. Ekkard Brinksmeier, Lüder Meyer
      Pages 79-89
  4. Verzahnungen

    1. Front Matter
      Pages 115-115
    2. Karl Schwiegelshohn, Alois Mundt
      Pages 117-130
    3. Walter Eggert, Ingo Faulstich
      Pages 131-142
    4. Manfred Bosch, Hartmuth Müller
      Pages 163-174
  5. Mechatronik

    1. Front Matter
      Pages 175-175
    2. Gunther Reinhart, Michael Ehrenstraßer
      Pages 207-220
    3. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Des Lehrstuhls für Werkzeugmaschinen
      Pages 221-232
  6. Messtechnik

  7. Mikrobearbeitung

    1. Front Matter
      Pages 283-283
    2. Christian Wenzel, Sven Carsten Lange
      Pages 297-311
    3. Pat McKeown, John Corbett
      Pages 313-327
    4. Ramón Bueno, Sabino Azcarate, Alberto Herrero
      Pages 329-340
    5. Wolfgang Ehrfeld, Frank Herbstritt, Thomas Bieber, Andreas Fredenhagen
      Pages 341-371
  8. Elemente

    1. Front Matter
      Pages 373-373
    2. Peter Werner Gold, Jörg Loos
      Pages 387-404
    3. Eckart Uhlmann
      Pages 429-441
    4. Hans-Peter Wiendahl, Andreas Rybarczyk
      Pages 443-454
  9. Simulation

    1. Front Matter
      Pages 455-455
    2. Hendrik Van Brussel, Wim Symens
      Pages 473-487
  10. Organisation

    1. Front Matter
      Pages 501-501
    2. Nam P. Suh
      Pages 503-521
    3. Yoram Koren
      Pages 523-534
    4. Walter Eversheim, Günther Schuh, Ingo Fricker
      Pages 535-545
    5. Joachim Milberg
      Pages 547-563
  11. Anwendungen

    1. Front Matter
      Pages 565-565

About this book

Introduction

 

Kleine Lose wirtschaftlich fertigen – das bedeutet, die Produktionsanlage in möglichst kurzer Zeit auf neue, oft komplexe Bearbeitungsaufgaben umzurüsten. Eine langwierige Optimierung des Prozesses rentiert sich dabei nicht, vielmehr soll das erste produzierte Teil bereits ein Gutteil sein. Erreicht werden kann dies nur, wenn die Maschine (bzw. die Produktionsanlage) über einen langen Zeitraum möglichst störungsfrei arbeitet, Abweichungen selbständig kompensiert und den Werker bei der Einrichtung des Prozesses, bei dessen Überwachung und schließlich bei der Vermeidung und Behebung von Fehlern optimal unterstützt. Hierzu müssen die Maschine und ihre peripheren Systeme flexibel und intuitiv zu bedienen sein.

Die Vision eines autonomen Produktionssystems wird seit langem in vielen Forschungsprojekten weltweit verfolgt. In diesem Buch kommen international renommierte Autoren aus Industrie und Forschung zu Wort. Sie beschreiben Ansätze und Entwicklungen auf vielen Gebieten der Produktionstechnik, die eine Steigerung der Autonomie zum Ziel haben.

Keywords

Antriebstechnik Entwicklung Fertigung Forschung Industrie Konstruktion Maschine Messtechnik Optimierung Planung Produktion Service Steuerung Steuerungstechnik Systeme

Editors and affiliations

  • Fritz Klocke
    • 1
  • Günter Pritschow
    • 2
  1. 1.WerkzeugmaschinenlaborRWTH AachenAachenGermany
  2. 2.Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen — ISWUniversität StuttgartStuttgartGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-18523-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York 2004
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-62143-7
  • Online ISBN 978-3-642-18523-6
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering