Zählverfahren und Lastannahme in der Betriebsfestigkeit

  • Michael Köhler
  • Sven Jenne
  • Kurt Pötter
  • Harald Zenner

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Zählverfahren

    1. Front Matter
      Pages 7-7
    2. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 1-6
  3. Zählverfahren

    1. Front Matter
      Pages 7-7
    2. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 9-30
    3. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 31-41
    4. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 43-49
    5. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 51-55
    6. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 57-65
    7. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 67-71
  4. Lastannahme

    1. Front Matter
      Pages 73-75
    2. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 77-109
    3. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 111-126
    4. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 127-135
    5. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 137-176
    6. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 177-193
    7. Michael Köhler, Sven Jenne, Kurt Pötter, Harald Zenner
      Pages 195-205
  5. Back Matter
    Pages 195-195

About this book

Introduction

Be­triebs­fes­tig­keit be­deu­tet die si­che­re Be­mes­sung von Bau­tei­len un­ter re­a­lis­ti­schen Um­ge­bungs­be­din­gun­gen mit dem Ziel Leicht­bau. Im Mit­tel­punkt steht die Schwing­be­an­spru­chung. Bei der Be­mes­sung wird die zu erwartende Be­an­spru­chung (Be­las­tung) mit der Be­an­spruch­bar­keit (Fes­tig­keit) verglichen, wo­bei die für den An­wen­dungs­fall not­wen­di­ge Si­cher­heit ge­währ­leis­tet wer­den muss. Vo­raus­set­zung für die be­triebs­fes­te Be­mes­sung ist eine zu­ver­läs­si­ge Last­an­nah­me.

 

Die Autoren stellen dar, wie die im Be­trieb ge­mes­se­nen Be­an­spru­chungs­zeit­funk­ti­o­nen durch Zähl­ver­fah­ren in Kol­lek­ti­ve oder Ma­tri­zen trans­for­miert wer­den kön­nen. Aus­führ­lich be­han­delt wird, wel­che As­pek­te zu be­ach­ten sind, um eine zu­ver­läs­si­ge Last­an­nah­me für die Be­mes­sung si­cher­zu­stel­len. Dazu wird ein­mal der the­o­re­ti­sche Hin­ter­grund der Le­bens­dau­er­ab­schät­zung von Bau­tei­len er­läu­tert, zum an­de­ren wer­den die Vor­ge­hens­wei­sen in zahl­rei­chen tech­ni­schen An­wen­dungs­fäl­len dis­ku­tiert. Für die Pra­xis um­setz­ba­re Emp­feh­lun­gen zu ge­ben, ist ein we­sent­li­ches An­lie­gen der Au­to­ren.

Keywords

Bemessungskollektive Betriebsfestigkeit Festigkeitsauslegung Klassierverfahren Lastannahme Lebensdauerberechnung Momentanwertzählung Verweildauerzählung Zählverfahren

Authors and affiliations

  • Michael Köhler
    • 1
  • Sven Jenne
    • 2
  • Kurt Pötter
    • 3
  • Harald Zenner
    • 4
  1. 1.SchweikheimGermany
  2. 2.HannoverGermany
  3. 3.MünchenGermany
  4. 4.DresdenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering