Internet der Dinge in der Intralogistik

  • Willibald Günthner
  • Michael ten Hompel

Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-16
  2. Herausforderungen in der Intralogistik

    1. Front Matter
      Pages 16-16
    2. Jürgen Elger, Carolin Haußner
      Pages 23-27
    3. Sascha Feldhorst, Sergey Libert
      Pages 29-37
    4. Back Matter
      Pages 39-40
  3. Das Internet der Dinge

    1. Front Matter
      Pages 50-50
    2. Willibald A. Günthner, Razvan Chisu, Florian Kuzmany
      Pages 43-46
    3. Sergey Libert, Moritz Roidl
      Pages 47-51
    4. Florian Kuzmany, Artur Luft, Razvan Chisu
      Pages 53-64
    5. Sergey Libert, Razvan Chisu, Konstantin Keutner
      Pages 79-93
    6. Sergey Libert, Razvan Chisu, Artur Luft
      Pages 95-106
    7. Florian Kuzmany, Andreas Nettsträter
      Pages 107-118
    8. Michael Hofmeister, Georg Baier, Manfred Gärtner
      Pages 119-139
    9. Razvan Chisu, Florian Kuzmany, Willibald A. Günthner
      Pages 141-148
    10. Damian Daniluk, Razvan Chisu
      Pages 149-166
    11. Back Matter
      Pages 172-174

About this book

Introduction

Die Vision vom sich selbst steuernden Materialfluss, einem Netzwerk von gleichberechtigten Einheiten, die keine übergeordnete Koordination mehr brauchen, beginnt Gestalt anzunehmen. Experten aus Wissenschaft und Technik fordern ein Umdenken in der Intralogistik: weg von durchgeplanten, vorherbestimmten Systemen, hin zu einem „Internet der Dinge". Hier beschreiben sie die notwendigen Komponenten, die Softwarearchitektur und die Potenziale dieser neuen Technologie, geben Beispiele für die industrielle Anwendung und liefern so den Entwicklern und Planern eine Grundlage für die Gestaltung moderner Materialflusssysteme.

Keywords

Logistik Materialflusssteuerung Modularisierung Multiagentensystem Radio-Frequency Identification (RFID) Steuerung Wandelbarkeit dezentrale Automatisierung

Editors and affiliations

  • Willibald Günthner
    • 1
  • Michael ten Hompel
    • 2
  1. 1.LS für Fördertechnik Materialfluss, Logistik (FML)TU MünchenGarchingGermany
  2. 2.Materialfluss und Logistik (IML)Fraunhofer-Institut fürDortmundGermany

Bibliographic information