Advertisement

Opfer rechtsextremer Gewalt

  • Andreas Böttger
  • Olaf Lobermeier
  • Katarzyna Plachta

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Andreas Böttger, Olaf Lobermeier, Katarzyna Plachta
    Pages 9-11
  3. Andreas Böttger, Olaf Lobermeier, Katarzyna Plachta
    Pages 13-46
  4. Andreas Böttger, Olaf Lobermeier, Katarzyna Plachta
    Pages 47-71
  5. Andreas Böttger, Olaf Lobermeier, Katarzyna Plachta
    Pages 73-83
  6. Andreas Böttger, Olaf Lobermeier, Katarzyna Plachta
    Pages 85-87
  7. Andreas Böttger, Olaf Lobermeier, Katarzyna Plachta
    Pages 89-160
  8. Andreas Böttger, Olaf Lobermeier, Katarzyna Plachta
    Pages 161-168
  9. Back Matter
    Pages 169-176

About this book

Introduction

In diesem Band werden die Ergebnisse einer qualitativen Studie vorgestellt, die rechtsextreme Gewalttaten aus der subjektiven Sicht der Opfer untersucht. Gegenstand der Analysen sind das Erleben der Tat selbst durch die Betroffenen sowie kurz- oder langfristige Folgen für ihren weiteren Lebensweg. Besonderes Augenmerk wird dabei auf Prozesse einer individuellen und sozialen Restabilisierung nach der Tat gelegt sowie auf gesellschaftliche Bedingungen, die diese Prozesse unterstützen, aber auch behindern können.

Der Inhalt

• Theoretischer Rahmen

• Stand der wissenschaftlichen Forschung

• Methodische Konzeption der empirischen Studie

• Forschungsfragen und Durchführung der Untersuchung

• Ergebnisse der empirischen Studie

Die Zielgruppen

Studierende und Dozierende der

• Soziologie

• Politikwissenschaft

• Erziehungswissenschaft/Pädagogik

• Sozialarbeit

an Politik und Gesellschaft Interessierte

Die Autoren

Andreas W. Böttger, Prof. Dr., ist Geschäftsführer des arpos instituts in Hannover und lehrt an der Leibniz Universität Hannover im Institut für Soziologie.

Olaf Lobermeier, Dr., ist Gesellschafter des Instituts proVal in Hannover und lehrt an der Universität Hildesheim im Institut für Sozialwissenschaften.

Katarzyna Plachta, Dipl.-Päd., ist freie Mitarbeiterin des arpos instituts und des Landespräventionsrates Niedersachsen in Hannover.

Authors and affiliations

  • Andreas Böttger
    • 1
  • Olaf Lobermeier
    • 2
  • Katarzyna Plachta
    • 3
  1. 1.arpos InstitutHannoverGermany
  2. 2.proVal GbRHannoverGermany
  3. 3.HannoverGermany

Bibliographic information