Medialität und Realität

Zur konstitutiven Kraft der Medien

  • Editors
  • Johannes Fromme
  • Stefan Iske
  • Winfried Marotzki

About this book

Introduction

Niemand wird ernsthaft bestreiten, dass Medien eine sozialisierende Wirkung entfalten. Die Frage ist jedoch, wie radikal dies aufgefasst werden muss? Einerseits stehen Medien als eine Sozialisationsinstanz neben anderen. Zum anderen ist festzustellen, dass Sozialisation immer medial oder mindestens medial induziert stattfindet, dass Sozialisation also immer auch und schon mediale Sozialisation ist. Verschiedene Theorien bieten unterschiedliche Möglichkeiten, um die Frage nach der konstitutiven Kraft der Medien zu diskutieren. Im Rahmen dieser Publikation werden hierzu ausgewählte theoretische Perspektiven vorgestellt und erörtert.

Keywords

Erziehungswissenschaft Medialisierung Medienbildung Medienkompetenz Medienpädagogik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92896-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17746-5
  • Online ISBN 978-3-531-92896-8
  • About this book