Advertisement

Der T-Faktor

Mäßigungskonzepte in der Sozialen Arbeit

  • Authors
  • Frederic Fredersdorf
  • Wolfgang Heckmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Frederic Fredersdorf, Wolfgang Heckmann
    Pages 15-21
  3. Frederic Fredersdorf, Wolfgang Heckmann
    Pages 23-81
  4. Frederic Fredersdorf, Wolfgang Heckmann
    Pages 143-229
  5. Frederic Fredersdorf, Wolfgang Heckmann
    Pages 231-233
  6. Back Matter
    Pages 235-248

About this book

Introduction

Temperenz und Mäßigung beeinflussen als Leitidee und Handlungsmaxime von alters her die menschliche Kultur. Wenngleich deren Bedeutung in philosophischen Schriften und gesellschaftlichen Lebensformen variiert, sind Mäßigkeitsprinzipien heutzutage aktueller denn je. Frederic Fredersdorf und Wolfgang Heckmann bieten einen Überblick über philosophisch-historische Ansätze von Temperenz seit der Frühzeit und der griechischen Antike. Am Beispiel von Mäßigungsprojekten aus dem Bereich der Suchtprävention für junge Menschen verweisen die Autoren darauf, inwiefern die moderne Konfliktgesellschaft trotz ihres psychosozialen Unmäßigkeitspotentials mildernde Einflüsse auszuüben vermag. Die Projekte belegen, dass Temperenz und Mäßigung nachhaltig und erfolgreich in der Gesellschaft verankert werden können.

Das Buch richtet sich an Dozierende und Studierende der Sozial- und Erziehungswissenschaften sowie der Sozialpsychologie und an Sozialarbeiter, Drogenbeauftragte und -berater.

Keywords

Mäßigung Peer-Education Punktnüchternheit Sozialarbeit Soziale Arbeit Suchtprävention Temperenz

Bibliographic information