Die Regierung der HIV-Infektion

Eine empirischgenealogische Studie

  • Authors
  • Katrina Pfundt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Katrina Pfundt
    Pages 13-24
  3. Katrina Pfundt
    Pages 25-92
  4. Katrina Pfundt
    Pages 93-110
  5. Katrina Pfundt
    Pages 111-136
  6. Katrina Pfundt
    Pages 253-343
  7. Katrina Pfundt
    Pages 345-379
  8. Katrina Pfundt
    Pages 381-410
  9. Katrina Pfundt
    Pages 411-421
  10. Back Matter
    Pages 423-441

About this book

Introduction

Der Umgang mit der HIV-Infektion wird nicht nur durch die gesellschaftliche Konstruktion der Infektion als Stigma, sondern gleichsam durch makropolitische Implikationen und Kräfteverhältnisse strukturiert. Die Zusammenführung empirisch-qualitativer Forschung ("narrative Interviews") mit dem von Foucault entwickelten Konzept der Gouvernementalität ermöglicht es zu zeigen, wie die medizinische, gesellschaftliche und biographische Regierung der HIV-Infektion verläuft und mit welchen Problematiken und Effekten dies für Betroffene verbunden ist. Im Mittelpunkt steht damit eine "Analytik der Machtbeziehungen" (Foucault), die Fremd- und Selbstführung in die Perspektive nimmt.

Keywords

Ansteckung Gouvernementalität Machtbeziehungen Selbstführung Struktur Transformationsprozess

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92130-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17095-4
  • Online ISBN 978-3-531-92130-3
  • About this book