Advertisement

Rechtspopulismus in Belgien und den Niederlanden

Unterschiede im niederländischsprachigen Raum

  • Authors
  • Gerd Reuter

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-20
  2. Gerd Reuter
    Pages 21-60
  3. Gerd Reuter
    Pages 181-204
  4. Gerd Reuter
    Pages 247-252
  5. Back Matter
    Pages 253-289

About this book

Introduction

Rechtspopulistische Akteure können in Belgien und den Niederlanden fulminante Wahlergebnisse verbuchen. Wie gelingt es ihnen, ihre Botschaften – vor allem zur Migrations- und Integrationsproblematik – in die öffentliche Diskussion zu lancieren? Welche ideologischen Unterschiede bestehen zwischen der belgischen und der niederländischen Variante des Rechtspopulismus? Welche gesellschaftlichen und politischen Faktoren erklären ihren Erfolg? Gerd Reuter analysiert das politische System und die politische Kultur des jeweiligen Landes und wertet niederländischsprachige Medienerzeugnisse, Parteiprogramme, Umfragedaten, Wahl-, Wirtschafts- und Sozialstatistiken vergleichend aus. Er klärt die historisch-kulturellen, sozioökonomischen und soziokulturellen Rahmenbedingungen und erforscht das Wirkungsverhältnis zwischen den soziokulturellen Entwicklungen, dem Wertewandel und der Modernisierung. Gerade darin findet er eine Antwort auf die Frage, warum in westlichen, (post-)modernen und zugleich prosperierenden Gesellschaften Rechtspopulismus Erfolg haben kann.

Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Politikwissenschaften und der Soziologie sowie an PolitikberaterInnen und an den Niederlanden und Belgien Interessierte.

Keywords

Geert Wilders Migration Modernisierung Parteiprogramm Pim Fortuyn Politikwissenschaft Politikwissenschaften Populismus Populist Rechtspopulismus Vlaams Belang Wertewandel Wählerverhalten

Bibliographic information