Akademisierung der Erzieherinnenausbildung?

Beziehung zur Wissenschaft

  • Authors
  • Christine Speth

About this book

Introduction

Seit der Unterzeichnung der Bologna Reform ist eine breite politische wie wissenschaftliche Diskussion über die berufliche und hochschulische Ausbildung im Gange. Daneben führen die gesellschaftlichen Anforderungen zu einer Diskussion über die Akademisierung der Erzieherinnenausbildung in Deutschland. Existierende Studiengänge für die Elementarpädagogik und Instrumente der Bologna Reform wie der Europäische Qualifikationsrahmen und die Akkreditierung als Qualitätssicherungsinstrument werden genutzt und bezüglich ihres Einsatzes überprüft. Mit Hilfe eines Qualifikationsrahmens für den Bereich „Bildung und Erziehung im Lebenslauf“ werden verschiedene Ausbildungsniveaus und Professionen vergleichbar und transparent gemacht. Er ist der erste Qualifikationsrahmen in Deutschland, der eine Berufsfach-, Fach- und Hochschulausbildung in Verbindung setzt und qualifikatorische Entwicklungen aufzeigt.

Keywords

Akademisierung Ausbildung Bildung Bildung und Erziehung Bologna Bologna Prozess Bologna-Prozess Erzieher Erziehung Erziehungsarbeit Frühpädagogik Kindergarten Qualität Qualitätssicherung Universität

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92100-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17073-2
  • Online ISBN 978-3-531-92100-6
  • About this book