Lebenslanges Lernen und erziehungswissenschaftliche Biographieforschung

Konzepte und Forschung im europäischen Diskurs

  • Editors
  • Peter Alheit
  • Heide von Felden

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Part 0

  3. Das Rahmenthema: Lebenslanges Lernen als europäisches Projekt

    1. Front Matter
      Pages 19-19
  4. Neue Forschungsansätze zum lebenslangen Lernen

  5. Überraschende empirische Ergebnisse zum lebenslangen Lernen

  6. Back Matter
    Pages 243-247

About this book

Introduction

Lebenslanges Lernen hat sich als bildungspolitisches Konzept in den letzten Jahren in den wichtigsten europäischen Staaten durchgesetzt. Dass die Grundlagenforschung in Hinsicht auf lebenslange Lernprozesse damit durchaus nicht Schritt gehalten hat, sondern noch vielfältiger Forschungsanstrengungen und Diskussionen bedarf, ist durch die unterschiedlichen Perspektiven auf Lernprozesse über die Lebenszeit in europäischen Kontexten deutlich geworden. Zudem ist ein Blick auf die unterschiedlichen Bedingungen Lebenslangen Lernens unter einer biographietheoretischen Perspektive in verschiedenen europäischen Staaten interessant. Diese Publikation erweitert den Forschungsblick der Biographieforschung auf eine europäische Ebene und verbindet das bildungspolitische Konzept 'Lebenslanges Lernen' mit grundlagentheoretischen Forschungsansätzen.

Keywords

Bildung Biografie Biografieforschung Erziehung Erziehungswissenschaft Europa Gender Grundlagenforschung Kompetenz Lebensalter Lernen Lernprozesse Migranten Weiterbildung lebenslanges Lernen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91520-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-15600-2
  • Online ISBN 978-3-531-91520-3
  • About this book
Industry Sectors
Biotechnology