Advertisement

© 2008

Exklusion in der Marktgesellschaft

  • Editors
  • Daniela Klimke
  • Über Ausgrenzung in Politik und Gesellschaft

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Zur Einführung

    1. Daniela Klimke
      Pages 7-15
  3. Theoretische Überlegungen zu Exklusion und Marktgesellschaft

  4. Ausschluss mit Recht: Die Feinde der Marktgesellschaft

  5. Exklusion global betrachtet

  6. Aktuelle Herstellungsprozesse des Anderen

About this book

Introduction

Daniela Klimke Also aber rathe ich euch, meine Freunde: misstraut Allen, in welchen der Trieb, zu strafen, mächtig ist! Das ist Volk schlechter Art und Abkunft; aus ihren Gesichtern blickt der Henker und der Spürhund. Friedrich Nietzsche Die deutschen Bibliotheken weisen nunmehr eine stattliche Anzahl von gut achtzig Büchern auf, die mit dem Begriff ‚Exklusion’ im Titel um ihre Leser werben, gut viermal so viele be- beiten das Thema der neueren politisch-ökonomischen Verhältnisse unter den Stichworten ‚Neoliberalismus’ und ‚Marktgesellschaft’. Wozu also noch ein weiterer Band? Hinter dieser Frage mag die Kritik stehen, sich nicht auf der Höhe der Zeit zu befinden und sich stattdessen in romantischer Erinnerung an die kurze Epoche wohlfahrtsstaatlicher Inklusion dem neoli- ralen Treiben mit skandalisierenden Konzepten entgegenstemmen zu wollen. Auch manche achselzuckende Reaktion kann diesem Buch gewiss sein, wenn etwa entgegen gehalten wird, Ausschluss habe es schließlich immer schon gegeben und die volle Integration sei nur ein - dachter Idealzustand gewesen.

Keywords

Exklusion Gleichheit Kapitalismus Politik Sozialstruktur Soziologie Ungleichheit

About the authors

Dr. Daniela Klimke ist Geschäftsführerin am Institut für Sicherheits- und Präventionsforschung in Hamburg.

Bibliographic information