Evaluation, Wissen und Nichtwissen

  • Editors
  • Thomas Brüsemeister
  • Klaus-Dieter Eubel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Klaus-Jürgen Tillmann, Kathrin Dedering, Daniel Kneuper, Christian Kuhlmann, Isa Nessel
    Pages 117-140
  3. Back Matter
    Pages 313-314

About this book

Introduction

In den europäischen Schulsystemen spielt Evaluation eine zunehmend große Rolle: Im Rahmen neu eingeführter Schulinspektionen, regelmäßiger Schülerleistungstests und schulischer Abschlussprüfungen werden Evaluationen für und in allen Schulen durchgeführt. Solche evaluationsbasierte Steuerungsmaßnahmen implizieren die Annahme, zu einem 'mehr' an Wissen gelangen zu können und damit Bildungssysteme insgesamt qualitativ gehaltvoller steuern zu können und damit Bildungssysteme insgesamt qualitativ gehaltvoller steuern zu können. Die Beiträge des Bandes gehen der Frage nach, welche Formen des Wissens mit Evaluationen transportiert werden, welche Akteure auf welchen Ebenen im Bildungswesen welches Wissen benötigen und letztlich, wie Wissen eine bestehende Handlungspraxis bestärkt oder aber eine neue konstituieren kann.

Keywords

Bildung Bildungsbericht Bildungsforschung Bildungsstandards Bildungssystem Bildungswesen Erziehungswissenschaft Evaluation Leistung Leistungstests Schulinspektion Schulleitung Schulsystem Schülerleistung Schülerleistungstests

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90818-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-15586-9
  • Online ISBN 978-3-531-90818-2
  • About this book