Advertisement

Handbuch Governance

Theoretische Grundlagen und empirische Anwendungsfelder

  • Editors
  • Arthur Benz
  • Susanne Lütz
  • Uwe Schimank
  • Georg Simonis

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Einleitung

    1. Arthur Benz, Susanne Lütz, Uwe Schimank, Georg Simonis
      Pages 9-25
  3. Governancemechanismen und -formen: Strukturen und Dynamiken

    1. Front Matter
      Pages 27-27
    2. Uwe Schimank
      Pages 29-45
    3. Marian Döhler
      Pages 46-53
    4. Arthur Benz
      Pages 54-67
    5. Roland Czada
      Pages 68-81
    6. Jochen Gläser
      Pages 82-92
    7. Andreas Wald, Dorothea Jansen
      Pages 93-105
    8. Arthur Benz
      Pages 106-118
    9. Raymund Werle
      Pages 119-131
    10. Susanne Lütz
      Pages 132-143
    11. Hans-Joachim Lauth
      Pages 144-157
  4. Theorie- und Analyseperspektiven

    1. Front Matter
      Pages 159-159
    2. Uwe Schimank
      Pages 161-175
    3. Stefan Lange
      Pages 176-187
    4. Dorothea Jansen, Andreas Wald
      Pages 188-199
    5. Uwe Schimank
      Pages 200-211
    6. Georg Simonis
      Pages 212-225
    7. Martin List
      Pages 226-239
    8. Hans-Heinrich Trute, Doris Kühlers, Arne Pilniok
      Pages 240-252
    9. Kuno Schedler
      Pages 253-268
  5. Ebenen, Funktionsbereiche, Querschnittsfragen

    1. Front Matter
      Pages 269-269
    2. Joachim Blatter
      Pages 271-284
    3. Rainer Eising
      Pages 285-296
    4. Arthur Benz
      Pages 297-310
    5. Maria Behrens, Alexander Reichwein
      Pages 311-324
    6. Rainer Eising, Andrea Lenschow
      Pages 325-338
    7. Arthur Benz
      Pages 339-352
    8. Dietrich Fürst
      Pages 353-365
    9. Lars Holtkamp
      Pages 366-377
    10. Dagmar Eberle
      Pages 378-389
    11. Susanne Lütz
      Pages 390-400
    12. Ingo Bode
      Pages 401-412
    13. Stephan Bröchler
      Pages 413-423
    14. Brigitte Biermann
      Pages 424-436
    15. Jochen Gläser, Stefan Lange
      Pages 437-451
    16. Otfried Jarren, Patrick Donges
      Pages 452-461
    17. Wolfgang Hein
      Pages 462-475
  6. Back Matter
    Pages 476-478

About this book

Introduction

Wie gelingt es Individuen oder Organisationen, ihre Handlungen zu strukturieren, zu regulieren und zu koordinieren, um kollektive Probleme zu lösen oder gemeinsame Leistungen zu erbringen? Wie funktioniert Koordination in unterschiedlichen Interaktionsformen und Institutionen? Dies sind Fragen, die sich hinter dem Begriff Governance verbergen, der in den Sozial-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften zunehmend verwendet wird. Das vorliegende Handbuch vermittelt die theoretischen und analytischen Grundlagen des Konzepts und gibt einen Überblick über wichtige Anwendungsbereiche. Dargestellt werden Formen und Mechanismen sowie Varianten der Dynamik von Governance. Darüber hinaus werden verschiedene disziplinäre und theoretische Perspektiven behandelt. Eine dritte Gruppe von Beiträgen befasst sich mit Governance auf lokaler, regionaler, nationaler, europäischer und globaler Ebene und in wichtigen Funktionsbereichen von Politik und Gesellschaft sowie mit Fragen der Demokratie und Mehrebenenkoordination.

Keywords

Governance Governmentalimus Institutionen Mehrebenenkoordination Politikwissenschaft Regierbarkeit Regime Struktur

Bibliographic information