Advertisement

Gesundheitliche Ungleichheit

Grundlagen, Probleme, Konzepte

  • Editors
  • Matthias Richter
  • Klaus Hurrelmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Matthias Richter, Klaus Hurrelmann
    Pages 11-31
  3. Monika Jungbauer-Gans, Christiane Gross
    Pages 73-89
  4. Johannes Siegrist, Nico Dragano, Olaf von dem Knesebeck
    Pages 157-170
  5. Thomas Lampert, Matthias Richter
    Pages 199-220
  6. Birgit Babitsch, Thomas Lampert, Stephan Müters, Matthias Morfeld
    Pages 221-240
  7. Olaf dem von Knesebeck, Ingmar Schafer
    Pages 241-253
  8. Michael Erhart, Nora Wille, Ulrike Ravens-Sieberer
    Pages 321-338
  9. Back Matter
    Pages 453-459

About this book

Introduction

Noch immer gilt: Wer arm, wenig gebildet und beruflich schlecht gestellt ist, wird häufiger krank und muss früher sterben. Wie aber kann dieser Zusammenhang zwischen sozialer Ungleichheit und Gesundheit erklärt werden? Welche Mechanismen und Prozesse liegen dem sozialen Gradienten in der Gesundheit zugrunde? Der Band bietet einen umfassenden Überblick über Theorien, Forschungsergebnisse und Implikationen für Politik und Praxis. Er führt in die aktuelle Diskussion soziologischer und gesundheitswissenschaftlicher Erklärungen gesundheitlicher Ungleichheit ein, stellt innovative empirische Ergebnisse vor, diskutiert methodische Herausforderungen und zeigt Möglichkeiten auf, den Zusammenhang zwischen sozialer Ungleichheit und Gesundheit zu verringern. Mit Beiträgen führender Sozial- und Gesundheitswissenschaftler aus dem Forschungsfeld stellt dieses Buch umfangreiche Informationen zum Verständnis und zur Reduzierung gesundheitlicher Ungleichheiten zur Verfügung.

Keywords

Bevölkerung Bildungschancen Gesellschaft Gleichheit Lebenslauf Methoden Politik Solidarität Struktur Ungleichheit Vereinigung gesundheitlich soziale Ungleichheit

Bibliographic information