Advertisement

Das Bundesverfassungsgericht im politischen System

  • Editors
  • Robert Chr. van Ooyen
  • Martin H. W. Möllers

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Einführung: Recht gegen Politik — politik- und rechtswissenschaftliche Versäumnisse bei der Erforschung des Bundesverfassungsgerichts

  3. Symbolische Architektur

  4. (Verfassungs-)theoretische und methodische Grundfragen

  5. Bundesverfassungsgericht im politischen Prozess I: historische Konfliktlagen

  6. Bundesverfassungsgericht im politischen Prozess II: Akteure und Funktionen

  7. Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zu Verfassungsprinzipien und Politikfeldern

  8. Bundesverfassungsgericht im internationalen Umfeld

    1. Front Matter
      Pages 463-463
    2. Roland Lhotta, Jörn Ketelhut
      Pages 465-476
  9. Reformperspektiven und Vorbildrolle

  10. Back Matter
    Pages 532-543

About this book

Introduction

Das Bundesverfassungsgericht wird seit Jahrzehnten von der Politikwissenschaft eher selten thematisiert, obwohl es gerade im deutschen Regierungssystem ein machtvoller politischer Akteur ist. Der als Handbuch konzipierte Sammelband schließt diese Lücke. In über 30 Beiträgen werden Stellung und Funktion des Bundesverfassungsgerichts im Spannungsfeld von Politik und Recht einer umfassenden, aktuellen sozial- und rechtswissenschaftlichen Analyse unterzogen. Der politische Prozess und die (rechts-)politischen Implikationen der Verfassungsrechtsprechung stehen im Vordergrund. Dabei werden theoretische Grundfragen der Verfassungsgerichtsbarkeit, methodische Zugänge der Analyse und die historischen Entwicklungen ausführlich miteinbezogen.

Keywords

BVerfG Bund Bundesverfassungsgericht Grundgesetz Rechtsprechung Richterrepublik Verfassungsgericht Verfassungsgerichtsbarkeit

Bibliographic information