Europäische Öffentlichkeit und medialer Wandel

Eine transdisziplinäre Perspektive

  • Editors
  • Wolfgang R. Langenbucher
  • Michael Latzer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Einführung und Überblick

    1. Front Matter
      Pages 9-9
  3. Bedeutung und Konzepte europäischer Öffentlichkeit

  4. Existenz, Ausmaß und Formen europäischer Öffentlichkeit

  5. Mediate Strukturbedingungen europäischer Öffentlichkeit

    1. Front Matter
      Pages 261-261
    2. Christian Steininger
      Pages 276-285
    3. Oliver Hahn, Karen K. Rosenwerth, Roland Schroder
      Pages 286-295

About this book

Introduction

Die Entwicklung einer europäischen Öffentlichkeit ist eine zentrale Herausforderung im europäischen Integrations- und Erweiterungsprozess, denn Form und Ausmaß europäischer Öffentlichkeit sind mitbestimmend für die demokratische Qualität der Europäischen Union und für den sozialen Zusammenhalt in Europa. Wie eine europäische Öffentlichkeit idealtypisch aussehen soll, wie sie entsteht, auf welcher Stufe des Weges sich Europa derzeit befindet und welche strukturellen Hindernisse es zu überwinden gilt, sind zentrale Fragen für die Weiterentwicklung europäischer Demokratie und Integration. Das vorliegende Buch bietet Antworten auf diese Fragen und analysiert die Rolle der Nachrichtenmedien und deren Wandel im Prozess der Europäisierung von Öffentlichkeit. 22 Beiträge vermitteln den Stand der theoretischen und empirischen europäischen Öffentlichkeitsforschung aus transdisziplinärer Perspektive.

Keywords

Demokratie EU-Erweiterung Europäisierung Integration Medien Politik Zivilgesellschaft Öffentlichkeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90272-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14597-6
  • Online ISBN 978-3-531-90272-2
  • About this book