Grenzsoziologie

Die politische Strukturierung des Raumes

  • Editors
  • Monika Eigmüller
  • Georg Vobruba

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einleitung: Warum eine Soziologie der Grenze?

    1. Monika Eigmüller, Georg Vobruba
      Pages 7-11
  3. Grundlagen der Grenzsoziologie

  4. Theorie und Empirie der Grenzsoziologie

  5. Grenzbeobachtungen

About this book

Introduction

Territoriale Grenzen und ihre Wirkungen sind nicht erst in jüngster Zeit ein wichtiges Thema der sozialwissenschaftlichen Forschung. Dennoch bleibt gerade die Soziologie eine fundierte Auseinandersetzung sowohl mit Entstehung als auch mit Wirkung von Grenzen und Grenzziehungen bisher schuldig. Der vorliegende Band reagiert auf dieses Defizit und beantwortet auf der Grundlage sowohl klassischer soziologischer Theorieansätze, als auch neuerer theoretischer Überlegungen und empirischer Untersuchungen die Frage nach der spezifischen Bedeutung von Grenzen für die Soziologie. Die Beiträge beschäftigen sich mit Entstehung, Funktion und Wandel von Staatsgrenzen und mit den Faktoren, die die Transformation von Staatsgrenzen und ihrer Bedeutung bewirken und schließlich mit der Frage nach den sozialen Folgen von Grenzen. In dem Band geht es darum, ein neues soziologisches Themenfeld abzustecken und in die Grenzsoziologie einzuführen.

Keywords

Georg Simmel Globalisierung Luhmann, Niklas Migration Nation Nationalismus Sozialwissenschaft Soziologie Staat Struktur sozialwissenschaftlich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90245-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14606-5
  • Online ISBN 978-3-531-90245-6
  • About this book