Vom Betrachten zum Verstehen

Die Diagnose von Rezeptionsprozessen und Wissensveränderungen bei multimodalen Printclustern

  • Dagmar Gehl

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Dagmar Gehl
    Pages 9-13
  3. PROBLEMSTELLUNG

    1. Front Matter
      Pages 15-15
  4. EINFÜHRUNG DER METHODENKOMBINATION

    1. Front Matter
      Pages 49-49
    2. Dagmar Gehl
      Pages 51-93
  5. ANWENDUNGSBEISPIEL

    1. Front Matter
      Pages 173-173
    2. Dagmar Gehl
      Pages 219-313
    3. Dagmar Gehl
      Pages 315-317
  6. SCHLUSSFOLGERUNGEN

    1. Front Matter
      Pages 319-319
    2. Dagmar Gehl
      Pages 321-327
  7. Back Matter
    Pages 15-15

About this book

Introduction

Betrachtet, aber auch verstanden? Um den Erfolg einer mit multimodalen Printclustern vollzogenen Wissensvermittlung zu beurteilen, ist es notwendig, den Aspekt der Kohärenzbildung aus der Rezipientenperspektive zu beleuchten. Dagmar Gehl erweitert das vorhandene Methodenrepertoire der medienwissenschaftlichen Rezeptionsforschung, indem sie Blickaufzeichnungen sowohl mit traditionellen, fragebogenartigen Wissenstests als auch mit einer Wissensdiagnose durch Concept Maps kombiniert. Im zweiten Teil der Arbeit veranschaulicht sie dies durch ein Anwendungsbeispiel, das die Kohärenzbildung bei komplexen Prozessgrafiken untersucht.

Keywords

Blickaufzeichnung Concept Mapping Infografik Multimodalität Rezeptionsforschung

Authors and affiliations

  • Dagmar Gehl
    • 1
  1. 1.BerlinGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma