Schule verändern

Offenheit als Herausforderung in der Governance von Bildungsinnovationen

  • Marianne Ullmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Einleitung und Problemstellung

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. Marianne Ullmann
      Pages 16-25
  3. Theoretische und methodische Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 27-27
    2. Marianne Ullmann
      Pages 28-40
    3. Marianne Ullmann
      Pages 57-80
  4. Empirische Forschungsergebnisse

    1. Front Matter
      Pages 81-81
    2. Marianne Ullmann
      Pages 82-88
    3. Marianne Ullmann
      Pages 115-135
    4. Marianne Ullmann
      Pages 137-155
    5. Marianne Ullmann
      Pages 179-186
  5. Back Matter
    Pages 15-15

About this book

Introduction

Wieso ist es mitunter so schwierig, Bildungsinnovationen im Schulsystem zu verankern? Marianne Ullmann beschäftigt sich mit der oft gestellten Frage aus der Perspektive der Educational Governance und der Akteur-Netzwerk-Theorie. Dabei zeigt sie, dass sowohl die Planung als auch die Evaluierung von Innovationsprojekten Methoden benötigen, die weniger auf eine Ereignisbeherrschung als auf eine Offenheit gegenüber dem Unerwarteten abzielen. Die Autorin trägt zur (Weiter-)Entwicklung einer „Good Governance“ in Bezug auf schulische Reformprojekte bei.

Keywords

Akteur-Netzwerk-Theorie Educational Governance Innovationen Schule Vertrauen

Authors and affiliations

  • Marianne Ullmann
    • 1
  1. 1.PfaffstättenAustria

Bibliographic information

Industry Sectors
Biotechnology