Advertisement

Landschaft, Identität und Gesundheit

Zum Konzept der Therapeutischen Landschaften

  • Ulrich Gebhard
  • Thomas Kistemann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Charis Lengen
    Pages 19-29
  3. Thomas Claßen
    Pages 31-43
  4. Charis Lengen, Ulrich Gebhard
    Pages 45-61
  5. Claudia Hornberg
    Pages 63-69
  6. Sebastian Völker
    Pages 93-108
  7. Thomas Kistemann
    Pages 123-149
  8. Ulrich Gebhard
    Pages 151-167
  9. Charis Lengen, Thomas Kistemann
    Pages 201-218
  10. Back Matter
    Pages 219-220

About this book

Introduction

Für unser Wohlbefinden und für unsere Gesundheit ist es nicht gleichgültig, in welchem Verhältnis wir zu unserer Umgebung stehen. Landschaft und Natur, Orte, an denen wir uns aufhalten, sind wesentliche Rahmenbedingungen für ein gelingendes menschliches Leben. Es gibt „gute Orte“, in denen wir in einer Art von Resonanz gleichsam „aufblühen“, eben gut leben können. Derartig resonante Orte, Landschaften, Naturumgebungen können im Anschluss an Gesler auch als „Therapeutische Landschaften“ charakterisiert werden. Dieser Begriff bezeichnet die Qualitäten und Valenzen von Landschaften, die in einem sehr umfassenden Sinne gesundheitsfördernd sind, wobei sich diese Wirkung keineswegs allein aus ihren physischen Qualitäten ableiten lässt, sondern die auch auf symbolische Weise kulturell erzeugt ist. Um diesen Zusammenhang von Landschaft und seelischer ebenso wie körperlicher Gesundheit geht es in diesem Buch.

Der Inhalt
• Klärung grundlegender Begriffe: Landschaft, place, Identität, Gesundheit
• Theoretische Fundierung des Konzepts der Therapeutischen Landschaften
• Symboltheoretische, entwicklungspsychologische, gesundheitsgeographische und neurowissenschaftliche Bezüge

Die Zielgruppen
Forschende und Praktiker aus den Bereichen: 
• Gesundheitsgeographie
• Architektur
• Landschaftsarchitektur
• Medizin
• Public Health
• Psychologie
• Natur- und Umweltbildung

Die Herausgeber
Dr. Ulrich Gebhard ist Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg.
Dr. Thomas Kistemann ist Professor für Hygiene, Umweltmedizin und Medizinische Geographie an der Universität Bonn.

Keywords

Gesundheitsforschung Identitätsforschung Therapeutische Landschaften public health Persönlichkeitsentwicklung Neurowissenschaft

Editors and affiliations

  • Ulrich Gebhard
    • 1
  • Thomas Kistemann
    • 2
  1. 1.FB ErziehungswissenschaftUniversität HamburgHamburgGermany
  2. 2.IHPH - Inst. für Hygiene und ÖffentUniversität BonnBonnGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods