Advertisement

Freunde, Feinde oder Klassenteam?

Empirische Rekonstruktionen von Peerbeziehungen an globalen Schulen

  • Sina-Mareen Köhler

Part of the Studien zur Schul- und Bildungsforschung book series (SZSBF)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Themenkomplex und Design der Studie

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Sina-Mareen Köhler
      Pages 13-15
    3. Sina-Mareen Köhler
      Pages 75-86
  3. Freunde, Feinde oder Klassenteam? Ergebnisse der Rekonstruktionen

    1. Front Matter
      Pages 87-87
    2. Sina-Mareen Köhler
      Pages 89-172
  4. Schule als Peerwelt – Ergebnisse der Kontrastierungen

  5. Peerbeziehungen in internationalen Schulklassen – Diskussion

  6. Back Matter
    Pages 18-18

About this book

Introduction

Globale Schulen wie die 'Internationale Schule' in Deutschland und die 'Deutsche Auslandsschule' in Japan rahmen den schulischen Zusammenhang durch die Ausrichtung des Schulprofils nicht nur auf die curricularen Lern- und Bildungsprozesse, sondern auch auf die pädagogisch-professionelle Unterstützung der Kinder, Jugendlichen und Familienangehörigen in der Migrationssituation. Schule als organisatorischer Rahmen bietet hier die einzige gemeinschaftliche Erfahrungs- und Erlebnisbasis für die Peers, die als kollektive Praxen, Orientierungen und Reflexionen empirisch untersucht werden. Im Einzelnen zeigt die Studie auf, dass Peerbeziehungen als existentielle performativ vollzogene Beziehung zu rekonstruieren sind. Zudem sind sie als  reflexive Beziehungskonstruktion dekonstruierbar und es wird klar, dass eine systematische Auseinandersetzung mit den individuellen Selbstauskünften zur Bestimmung der Reziprozität der Peerbeziehung erforderlich ist. Erst dann ist zu verstehen, wer Freund oder Feind ist oder ob eine Klasse tatsächlich als 'Team' agiert. ​

Keywords

Erziehungswissenschaft Internationale Schule Peers Sozialisationsforschung

Authors and affiliations

  • Sina-Mareen Köhler
    • 1
  1. 1., Institut für ErziehungswissenschaftenLeibniz-Universität HannoverHannoverGermany

Bibliographic information