Advertisement

Produktion von Fernsehnachrichten

Unterschiede zwischen der deutsch- und französischsprachigen Schweiz

  • Aleksandra Gnach

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Aleksandra Gnach
    Pages 13-26
  3. Aleksandra Gnach
    Pages 41-50
  4. Aleksandra Gnach
    Pages 81-93
  5. Aleksandra Gnach
    Pages 95-306
  6. Aleksandra Gnach
    Pages 307-315
  7. Back Matter
    Pages 317-327

About this book

Introduction

Die ethnografisch angelegte, medienlinguistische Analyse der SRG-Nachrichtenproduktion zeigt, wie sich Biografien einzelner JournalistInnen, Redaktionskulturen und die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Sprachgemeinschaft auf die Nachrichtenproduktion auswirken. Aleksandra Gnach macht deutlich, dass Unterschiede in der Nachrichtenberichterstattung der Schweizer Sprachregionen auf strukturelle Bedingungen zurückzuführen sind und auf die unterschiedliche Wahrnehmung der sozialen Welt in den Sprachregionen. Die mehrsprachige SRG bildet im Kleinen ab, was auch transnational sichtbar wird: Trotz Globalisierung wirken sich personelle, redaktionelle und auch regionale Faktoren auf die Medienproduktion aus.

 

Der Inhalt

  •          Kritischer Rationalismus und Domain Theory
  •          Sprachregionale Unterschiede in der Schweizer Medienberichterstattung
  •          Ethnografie der Redaktionen und der Nachrichtenproduktion

 

 

Die Zielgruppen

  •  Dozierende und Studierende der Kommunikations- und Medienwissenschaft, Journalistik sowie Sozio- und Medienlinguistik
  • PraktikerInnen und EntscheidungsträgerInnen im Bereich Medien

 

Die Autorin

Dr. phil. Aleksandra Gnach doziert und forscht im Department Angewandte Linguistik an der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

Keywords

Angewandte Linguistik Fernsehnachrichten Journalistische Nachrichtenproduktion Medienlinguistik SRG Schreibforschung

Authors and affiliations

  • Aleksandra Gnach
    • 1
  1. 1., Angewandte Linguistik, IAMZHAWWinterthurSwitzerland

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods