Advertisement

Wissen – Methode – Geschlecht: Erfassen des fraglos Gegebenen

  • Cornelia Behnke
  • Diana Lengersdorf
  • Sylka Scholz

Part of the Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 54)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Cornelia Behnke, Diana Lengersdorf, Sylka Scholz
    Pages 9-18
  3. Birgit Riegraf, Lina Vollmer
    Pages 33-47
  4. Michaela Pfadenhauer
    Pages 49-65
  5. Ronald Hitzler, Stefan Hornbostel
    Pages 67-78
  6. Robert Gugutzer
    Pages 91-106
  7. Uwe Wilkesmann
    Pages 107-124
  8. Peter Loos, Burkhard Schäffer
    Pages 125-142
  9. Tomke König
    Pages 161-173
  10. Mechthild Bereswill
    Pages 189-199
  11. Martin Dinges
    Pages 219-234
  12. Toni Tholen
    Pages 235-247
  13. Brigitte Aulenbacher
    Pages 249-264
  14. Cornelia Koppetsch, Sarah Speck
    Pages 281-298
  15. Back Matter
    Pages 335-338

About this book

Introduction

Den meisten Menschen sind die alltäglichen Dimensionen ihres gesellschaftlichen Seins im Modus des Selbstverständlichen gegeben: Mannsein, Frau-sein, jung sein, körperlich fit sein, überhaupt körperlich sein – all dies wird für gewöhnlich nicht zum Gegenstand reflexiver Bemühungen, sondern gehört zum Bestand des fraglos Gegebenen. Charakteristisch für das Denken und Forschen Michael Meusers ist es, dieses fraglos Gegebene gleichsam zum Sprechen bringen zu wollen: Wie lassen sich die im Modus der Selbst-verständlichkeit gelebten Wissens- und Erfahrungsbestände des Alltagslebens empirisch fassen und auf den Begriff bringen? Dieser Band versammelt mit 22 Beiträgen aktuelle Forschungen, die Fragen der Hervorbringung von Wissen und WissensakteurInnen, methodische und methodologische Fragen der Erforschung von Wissen und schließlich die Themenfelder Geschlecht, Körper und Sport in verschiedenen Perspektiven verhandeln.

Der Inhalt

  • Wissen: Wissenssoziologie, WissensakteurInnen, Formen von Wissen
  • Methode: Methodische/Methodologische Grundlagen, Deutungsmuster- und Diskursanalyse, Dokumentarische Methode
  • Geschlecht: Soziologie der Geschlechterverhältnisse, Geschlechterforschung, Männlichkeitsforschung

Die Zielgruppen

SoziologInnen und GeschlechterforscherInnen

Die Herausgeberinnen

Dr. Cornelia Behnke ist Professorin für Soziologie in der Sozialen Arbeit an der Katholischen Stiftungsfachhochschule München.

Dr. Diana Lengersdorf ist Juniorprofessorin für Geschlecht, Technik und Orga-nisation an der Universität zu Köln.

PD Dr. Sylka Scholz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 804 „Transzen-denz und Gemeinsinn“ an der TU Dresden.

Keywords

Diskursforschung Geschlechterforschung Körpersoziologie Wissenssoziologie

Editors and affiliations

  • Cornelia Behnke
    • 1
  • Diana Lengersdorf
    • 2
  • Sylka Scholz
    • 3
  1. 1.Katholische Stiftungsfachhochschule MünchenMünchenGermany
  2. 2.Universität zu KölnKölnGermany
  3. 3.Technische Universität DresdenDresdenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Finance, Business & Banking